Trainerentscheidungen im Nachwuchsbereich
Allgemein | 10. Mrz 2023

GWD Minden hat auch im Nachwuchsbereich wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Die Trainerpositionen bei der 2. Mannschaft und der A-Jugend sind für die kommenden Jahre besetzt.
Diese Kadernews werden von Bruns Digital präsentiert.

In der A-Jugend geht Sebastian Bagats in sein mittlerweile zwölftes Trainerjahr bei den Grün-Weißen. Bagats teilt sich die Aufgaben mit Christopher Kunisch, der das älteste Nachwuchsteam der Dankerser bereits in dieser Saison interimsweise gecoacht hatte. Kunisch wiederum wird sich die Aufgaben beim Drittligateam dann ebenfalls mit einem Partner teilen. Neuer Chefcoach der GWD-Reserve wird Aaron Ziercke, der auch im Profiteam als „Co“ an der Seitenlinie steht. „Unser Ziel ist ganz klar, auch mit der 2. Mannschaft und der A-Jugend wieder die Leistungsstärke zu entwickeln, die wir vor ein paar Jahren hatten. Ich glaube immer noch an den Klassenerhalt der 2. Mannschaft, aber man muss natürlich auch realistisch sein und zweigleisig planen. Es soll weiterhin so sein, dass die Top-Talente aus der A-Jugend ihre ersten Schritte im Männerbereich bei uns machen können. Sebastian, Christopher und ich legen als Team Wert auf einen guten und vertrauensvollen Austausch“, sagt Ziercke, unter dem der GWD-Nachwuchs zwischen 2009 und 2014 immerhin schon mal an den Top 3 der Liga schnuppern konnte.

Für Sebastian Bagats liegt der Fokus klar auf der individuellen Talentförderung, denn schließlich sei es das Ziel, Bundesligaspieler zu entwickeln. Dabei, so der A-Jugend-Coach, strebe man Jahr für Jahr die direkte Qualifikation für die A-Jugend-Bundesliga an. Die Entscheidung im Trainerbereich ist für Bagats ein Schritt in die richtige Richtung: „Wir werden davon profitieren, einen Co-Trainer in der Bundesliga zu haben, der gleichzeitig auch für die 2. Mannschaft verantwortlich ist. Auch die Doppelfunktion von Christopher sorgt für mehr Durchlässigkeit im Leistungsbereich.“

 „Mit dieser Konstellation können wir im gesamten Leistungsbereich die Besetzung der Trainer- und auch der Co-Trainerposition sicherstellen. Insbesondere durch die Doppelfunktionen von Aaron und Christopher versprechen wir uns eine noch engere Verzahnung der einzelnen Teams. Es ist gut, dass wir diese Personalien geklärt haben und nun die Kaderplanung der Mannschaften voranbringen können“, sagt GWD-Geschäftsführer Nils Torbrügge, dem es ein großes Anliegen ist, auch im Unterbau professionellere Strukturen zu schaffen.

© GWD Minden – bra

Melitta EDEKA Hammer Porta Möbel Harting Volksbank Herford-Mindener Land Hummel GWD Pool
Wago Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Meyer Jumbo Barre Select Stadt Minden Kreis Minden-Lübbecke