Wir empfangen den TuS Vinnhorst
Allgemein | 11. Okt 2023

GWD Minden empfängt am Freitag um 19:00 Uhr den Aufsteiger TuS Vinnhorst und will nach dem Unentschieden gegen Essen erneut vor heimischem Publikum punkten. Am liebsten natürlich doppelt.

Mit dem TuS Vinnhorst steht den Mindenern eine völlig unbekannte Mannschaft auf der Platte gegenüber. Zumindest was die direkten Duelle angeht, denn noch nie trafen die Grün-Weißen in einem Pflichtspiel auf den TuS. Die Hannoveraner bilden aktuell mit 0:12 Punkten das Schlusslicht der Tabelle. Dennoch zeigte das Team von Davor Dominikovic bei den durchaus knappen Niederlagen gegen den VfL Lübeck-Schwartau sowie den ASV Hamm-Westfalen, dass sie keine Punkte zu verschenken hat und in jedem Spiel ihre Chance suchen wird. Für die Hausherren aus Minden gilt es nun, sich nach dem erkämpften Punktgewinn gegen Essen weiter zu steigern und die nächsten Zähler vor eigenem Publikem einzufahren. Die Dankerser stehen nach sechs Spieltagen auf dem zwölften Tabellenplatz, wobei ein Sieg gegen den TuS Vinnhorst eine großen Sprung nach oben bedeuten würde: Platz sieben und zwölf trennen gerade einmal zwei Punkte in der starken 2. Liga und auch das Torverhältnis der Grün-Weißen von +10 kann sich durchaus sehen lassen. Beide Mannschaften gehen dementsprechend mit großen Ambitionen in diese Partie. Die Gäste wollen nach acht Niederlagen in Folge endlich punkten, während die Mindener den etwas verpassten Start in diese Saison ausbügeln wollen.

Das sagt Adalsteinn Eyolfsson: „Vinnhorst hat bereits gegen Schwartau und Hamm gezeigt was sie können. Besonders ihr spielstarker Mittelmann Falk Kolodziej stellt den Gegner häufig vor Probleme. Der TuS steht meist stabil in seiner 6:0 oder auch 5:1-Deckung und verteidigt sehr variabel. Für uns wird es wieder darauf ankommen, dass wir einen guten Spielfluss entwickeln und uns im Timing der Abschlüsse verbessern. Wir wollen den Zuschauern am Freitag auf jeden Fall etwas bieten, denn das haben sie verdient.“

Personal: Der Einsatz von Yahav Shamir ist fraglich. Der Torhüter zog sich im Spiel gegen den TUSEM Essen einen Cut an der rechten Hand zu und musste daraufhin genäht werden. Falls Shamir aufgrund dessen nicht am Spiel gegen Vinnhorst teilnehmen kann, wird die entstandene Lücke aus den eigenen Reihen geschlossen.

Tickets und Fans: Karten für die Partie gibt es noch online, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse (ab 17.30 Uhr). Der Fanbus startet um 17.45 Uhr an der KAMPA-Halle und wir von der Sparkasse Minden-Lübbecke unterstützt.

© GWD Minden – jg

Melitta EDEKA Hammer Porta Möbel Harting Volksbank Herford-Mindener Land Hummel GWD Pool
Wago Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Meyer Jumbo Barre Select Stadt Minden Kreis Minden-Lübbecke