Wir empfangen den SC Magdeburg
Bundesliga | 21. Mrz 2019

„Wir wollen unseren Fans zeigen, dass wir auch zuhause gewinnen können“, sagt Frank  Carstens. Wenn sein Team am Sonntag (13.30 Uhr) zum SKY Top-Spiel den SC Magdeburg empfängt, ist die Mission „Heimsieg“ allerdings ein äußerst schwierige.

Der SC Magdeburg hat sich in den Top 4 der Liga etabliert. Mit 38:10 Punkten und auf Tuchfühlung mit dem THW Kiel und den Rhein Neckar-Löwen mischt der SCM in dieser Saison im Konzert der Großen mit. Mit Nationalspieler Matthias Musche hat das Team von Bennet Wiegert den Top-Torjäger der DKB Handball-Bundesliga in seinen Reihen. Nicht nur wegen des Magdeburger Linksaußen dürfen sich die Handballfans am Sonntag auf ein torreiches Spiel freuen. Im Aufeinandertreffen der besten und der drittbesten Angriffsmannschaft wird vor allem auf die Torhüter viel Beschäftigung zukommen. Nicht anders ging es im Hinspiel zur Sache, das der SCM mit 40:31 für sich entscheiden konnte.
Der Tabellenvierte ist in diesem Jahr noch ungeschlagen und ließ vor allem beim 28:25-Erfolg in der Kieler Sparkassen Arena aufhorchen.

Das sagt Frank Carstens: „Die wichtigste Aufgabe wird sein, den Rückzug erfolgreich zu gestalten. Wenn das nicht gelingt, wird uns der SC Magdeburg mit seinem gefährlichen Tempospiel das Leben schwer machen. Daneben gilt es, die schnellen Würfe von Michael Damgaard zu verhindern bzw. die Durchbrüche von Christian O´Sullivan und Marko Bezjak zu vermeiden. Wir haben uns da schon etwas überlegt und ich bin sehr gespannt, ob das klappt. Im Angriff müssen wir versuchen, das Spiel in die Breite zu ziehen. Der SCM hat eine sehr stabile Abwehr und zwei gute Torhüter, es ist also durchaus anspruchsvoll, gegen sie Tore zu erzielen.“

Personelle Situation: Ein relativ großes Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Marian Michalczik. Nach seiner Knieprellung aus dem Gummersbach-Spiel befindet sich der Halblinke noch im Aufbautraining. „Seitwärtsbewegungen sind noch nicht möglich. Darum bin ich eher pessimistisch“, sagt Frank Carstens.

Tickets und Fans: Es wird voll in der KAMPA-Halle! Für das Spiel sind nur noch ein kleines Kontingent an Sitzplätzen sowie einige Stehplätze erhältlich. Diese Tickets können bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.gwd-minden.de gekauft werden. Die Tageskasse ist ab 12.00 Uhr geöffnet. Dort wird es dann sehr wahrscheinlich nur noch Stehplatzkarten und einzelne Sitzplatz-Tickets als Rückläufer geben.

Besondere Aktionen: Etwa 250 Patenkinder aus dem aktuellen GWD-Schulprojekt „ForYou“ werden für Stimmung sorgen und „ihre“ Spieler kräftig anfeuern. Die Kids aus Minden, Porta, Petershagen und Herford hatten in den letzten Wochen zweimal Besuch von den GWD-Stars und schauen ihren Idolen am Sonntag „bei der Arbeit“ zu.

Im Eingangsbereich der Halle werden die Bandmitglieder von „Between Minds“ CDs des neuen GWD-Song „Ich steh hinter Dir“ verkaufen.

© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden