GWD unterliegt Bietigheim in einer umkämpften Partie knapp
Saison 23/24 Bundesliga Spielberichte | 10. Nov 2023

GWD Minden hält lange mit dem Tabellenführer aus Bietigheim mit, doch muss sich letztendlich nach einer kämpferischen Leistung mit 30:33 (12:16) geschlagen geben.

GWD Minden kam zu Beginn gut in die Partie und konnte gleich den ersten Angriff nutzen. Defensiv verteidigten die Dankerser kompakt, sodass es nach knappen dreieinhalb Minuten erst 1:0 für die Gastgeber stand. Doch die Gäste aus Süddeutschland kämpften sich hinein und konnten durch Tempogegenstöße zu Torerfolgen gelangen. In der zwölften Spielminute gelang dem Team von Adalsteinn Eyjolfsson erstmals eine zwei Tore Führung durch einen verwandelten Siebenmeter von Florian Kranzmann. Doch in der Folge schlichen sich einige Fehler in das Angriffsspiel der Mindener ein, sodass diese ihre Führung nicht weiter ausbauen konnten (15.). Dazu kam, dass sich GWDs Spielmacher, Amine Darmoul, kurz darauf während der Rückwärtsbewegung am Knöchel verletzte und ausgewechselt werden musste. Die Gäste aus Bietigheim hingegen standen stabil in ihrer 6:0 Deckung und spielten offensiv geduldig ihre Chancen aus. So kam es, dass sich die Schwaben in einer vorerst ausgeglichenen Partie mit 12:9 absetzen konnten (22.). Immer wieder zwangen die Blauhemden die Dankerser zu Abschlüssen aus der zweiten Reihe, welche Bietigheims Schlussmann, Fredrik Genz, häufig entschärfen konnte. Dementsprechend ging es mit einem Halbzeitstand von 12:16 in die Pause.

Die zweite Hälfte startete genau so wie die erste: Vorne konnte Florian Kranzmann den Rückstand per Kontertor verkürzen, während hinten die Defensive gut stand und so Malte Semisch sein Gehäuse sauber hielt (33.). Doch die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken und stellten im Gegenzug ihre vier Tore Führung wieder her. Beide Mannschaften gingen ein hohes Tempo, sodass technische Fehler gleich per Tempogegenstoß bestraft wurden. Dabei zogen die Grün-Weißen häufig den Kürzeren und öffneten der SG zu viele Räume im Zentrum. Jedoch kämpften die Mindener immer weiter und schafften es den Tabellenführer nicht frühzeitig die Partie entscheiden zu lassen (48.). Nach einem Ballgewinn in der Abwehr ergriff Danilo Radovic in der 52. Minute die Chance und traf aus der eigenen Hälfte in das leere Tor der SG. Damit waren die Dankerser erneut mit drei Toren an etwas Zählbarem dran. Auch die Zuschauer spürten, dass hier etwas möglich war und peitschten ihr Team weiter lautstark nach vorne. In der Crunchtime kamen die Gastgeber immer wieder auf zwei Tore an die Schwaben heran, doch schlussendlich mussten sich die Mindener mit 30:33 geschlagen geben.

Stimmen zum Spiel:

Adalsteinn Eyjolfsson: „Wir sind gut in die Partie gestartet und standen stabil in der Deckung. Offensiv haben wir mit der Verletzung von Amine Darmoul den Faden verloren und so zu viele technische Fehler gemacht, was Bietigheim ausnutzen konnte. Wir haben die Momente verpasst, in denen wir den Druck weiter erhöhen könnten, wodurch das Ergebnis so in Ordnung geht. Ich muss ein Lob an das Publikum aussprechen, welches auch bei Rückstand die Mannschaft immer weiter unterstützt hat.“

Iker Romero: „Wir haben uns am Anfang etwas schwergetan aber kommen dann recht gut ins Spiel. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann einige Minuten einen Blackout und haben Minden so wieder zurück in Spiel gebracht. Dennoch muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen, denn zwei Punkte in Minden zu holen ist schon eine Leistung.“

Torschützen GWD: Danilo Radovic (6), Max Staar (5), Bjarni Valdimarsson (5), Amine Darmoul (3), Florian Kranzmann (3/1), Timo Stoyke (2), Sveinn Johannsson (2), Benedek Eles (2), Mathias Bitsch (2)

Im Tor:  Malte Semisch (mit 14 Paraden), Yahav Shamir

Torschützen SG: Dominik Claus (6), Alexander Pfeifer (6), Christian Schäfer (5/4), Juan Pena (5), Jonathan Fischer (5), Alexander Velz (3), Fabian Wiederstein (2), Paco Barthe (1)

Im Tor: Frederik Genz (mit 14 Paraden), Filip Baranasic

Zeitstrafen: Sveinn Johannsson (7.), Bjarni Valdimarsson (47.), Mathias Bitsch (51.), Florian Kranzmann (57.)

Spielfilm: 2:3 (5.), 5:5 (10.), 8:8 (15.), 9:10 (20.), 10:14 (25.), 12:16 (30.), 15:19 (35.), 17:22 (40.), 20:27 (45.), 23:28 (50.), 27:29 (55.), 30:33 (60.)

Schiedsrichter: Lukas Müller & Robert Müller

Zuschauer: 1.409

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

© GWD Minden – jg

Melitta EDEKA Hammer Porta Möbel Harting Volksbank Herford-Mindener Land Hummel GWD Pool
Wago Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Meyer Jumbo Barre Select Stadt Minden Kreis Minden-Lübbecke