Zwangspause für Florian Kranzmann
Allgemein | 27. Jul 2022

GWD-Nachwuchsnationalspieler Florian Kranzmann hat sich bei der U20-Europameisterschaft schwerer verletzt als zunächst angenommen.

Im ersten Hauptrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Auswahl von Frankreich lief GWD-Spieler Florian Kranzmann einen Tempogegenstoß, als beim Absprung der Boden verrutsche und Kranzmann umknickte. Er konnte im Anschluss das Turnier jedoch fortsetzen.

Bei der Rückkehr nach Minden und eingehenden Untersuchung durch Mannschaftsarzt Dr. Jörg Pöhlmann wurde ein Riss am Innenband des rechten Sprunggelenkes diagnostiziert. Aufgrund der deutlichen Instabilität wird bei Leistungssportlern eine OP dringend empfohlen. Diese wird am Ende der Woche in der Praxis von Dr. Morawe in der Athos Klinik Köln durchgeführt. Wie lange Frank Carstens auf seinen Linksaußen verzichten muss wird sich nach der OP zeigen. „Wir rechnen aber von einer Ausfallzeit von mindestens acht Wochen!“, so Mannschaftsarzt Dr. Pöhlmann.

Florian Kranzmann: „Die Verletzung ist ärgerlich und kommt zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Es ist schade, dass ich die Vorbereitung verpasse aber gebe alles um schnell wieder fit zu werden.“

Nils Torbrügge: „Es tut mir sehr leid für Florian, dass ihn eine schwerwiegende Verletzung gleich zu Beginn der neuen Saison ausbremst! Ich hoffe, dass er schnell wieder angreifen kann und bin unserer medizinischen Abteilung sehr dankbar über die schnelle und gute Betreuung von Florian.“

GWD Minden – goe / Foto: Federação de Andebol de Portugal 

Melitta Harting Porta Möbel WEZ Wago Hammer
EDEKA Barre Mindener Tageblatt DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden GWD Pool