Zu Wasser, zu Lande und in der Luft – GWD findet sich spielerisch
Allgemein | 17. Jul 2017

Die einen gehen in den Kletterpark, die anderen über Scherben oder glühende Kohlen. GWD Minden setzt beim Thema „Teambuilding“ ganz auf die Region und so schickte der Handball-Bundesligist seine Spieler am Samstag zur Fahrrad-Rallye durch den Mühlenkreis. Wer beim Radeln, Paddeln, Disc-Golfen und Rätseln am Ende die Nase vorn hatte, verraten wir gern.

Drei Fünferteams gingen an der KAMPA-Halle an den Start. Team „Sweatbands“ mit Dalibor Doder, Max Staar, Maximilian Nowatzki, Andreas Cederholm und Miljan Pusica trat an gegen Christoffer Rambo, Mats Korte, Nenad Bilbija, Maurica Paske und Magnus Gullerud vom Team „Real“ und Sören Südmeier, Aleksandar Svitlica, Lukas Kister, Kim Sonne Hansen und Anton Mansson vom Team „JTM“.

Von der KAMPA-Halle ging es über die Schachtschleuse zu Kanzlers Weide. Dort wurden die Teams in die Künste des Diskgolf-Spielens eingeführt und versuchten sich zunächst unter fachkundiger Anleitung der Trainer des MTV 1860 Minden an einem Probeloch und danach an einem Parcours von drei Löchern. Die einzelnen Würfe der Teammitglieder wurden dabei zusammengezählt. Hier konnte sich das Team „JTM“ knapp mit einem Wurf Vorsprung den Sieg sichern.

Die nächste Station war dann am Gevattersee, wo sich die Spieler beim Stand-Up-Paddling beweisen mussten. Im Einzelwettbewerb konnte sich Aleksandar Svitlica mit einer bemerkenswerten Technik auszeichnen, die dem Rechtsaußen immer wieder ein erfrischendes Bad bescherte. Im anschließenden Teamrennen, bei dem eine etwa 300 Meter lange Strecke gemeinschaftlich auf einem Board zurückgelegt werden musste, siegte das Team „Sweatbands“ um Dalibor Doder.

Vom Gevattersee ging es dann die Serpentinen hoch zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Dort galt es, ein Quiz rund um Minden und GWD zu lösen. Anschließend wurden dann die letzten Kilometer zur Wittekindsburg zurückgelegt, wo um 14.30 Uhr die ersten Spieler eintrafen. Bevor dann aber die Bratwürste auf dem Grill landeten, mussten die Teams noch die letzte Aufgabe bewältigen und einen einstudierten Witz vorführen.

Den Gesamtsieg der 40 Kilometer langen Fahrrad-Rallye 2017 holte sich das Team „JTM“ um Sören Südmeier.

Wir bedanken uns herzlich beim Trainerteam rund um Ruven Kleine vom MTV 1860 Minden, bei „Powerslide“ für die Leihräder, bei Christoph Krahe vom Supstitut, sowie bei Bodo Beutel von der Wittekindsburg für die Unterstützung bei der Fahrrad-Rallye.

© GWD Minden – fra/bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport