Wir sind zu Gast beim TVB 1898 Stuttgart.
Allgemein | 08. Mai 2019

Man kann die verbleibenden Spieltage in der DKB Handball-Bundesliga schon an einer Hand abzählen. Der Saisonendspurt beginnt für das GWD-Team mit dem Auswärtsspiel beim TVB 1898 Stuttgart. Anwurf ist am Donnerstag um 19.00 Uhr.

Eine der weitesten Auswärtsfahrten der Saison beginnt für die Grün-Weißen bereits am Mittwochnachmittag mit der Fahrt in die gut 500 Kilometer entfernte Schwabenmetropole. Sportlich liegen beide Teams deutlich näher beieinander als räumlich. Gerade mal ein Zähler trennt den Tabellenelften aus Minden vom Vierzehnten aus Stuttgart. Auf beiden Seiten stand der Klassenerhalt in diesem Jahr nie wirklich zur Debatte. Die Süddeutschen konnten es sich sogar leisten, Spielmacher Michael Kraus im Februar zum Lokalrivalen nach Bietigheim abzugeben. Mit 76 Treffern ist der Mittelmann immer noch viertbester Schütze des TVB. Vor ihm rangieren die beiden Halbspieler David Schmidt und Dominik Weiß sowie Rechtsaußen Bobby Schagen.

Das sagt Frank Carstens: „Die große Aufgabe besteht darin, die Enttäuschung aus der Füchse-Niederlage in positive Energie umzuwandeln. Rein sportlich gesehen gibt es durchaus viele Parallelen zwischen beiden Teams. Berlin und Stuttgart haben eine ähnliche Spielgestaltung in Abwehr und Angriff. Die entscheidende Variable bei uns dürfte das Zweikampfverhalten werden. Wenn wir da gut aussehen, haben wir eine Chance.
Stuttgart spielt seine Angriffe sehr gut auf den Punkt und nimmt die Torchance im richtigen Moment. Neben David Schmidt und Dominik Weiß ist natürlich Jogi Bitter ein wichtiger Spieler.“

Personelle Situation: Torhüter Espen Christensen wird weiterhin mit einem Muskelfaserriss ausfallen. Leon Grabenstein ist deshalb auch in Stuttgart wieder im Kader. Ansonsten kann Trainer Frank Carstens personell aus dem Vollen schöpfen.

© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden