Wir sind zu Gast beim SC DHfK Leipzig
Allgemein Bundesliga | 05. Mai 2023

Die englische Woche ist in vollem Gange und für die Mindener geht es weiter zum SC DHfK Leipzig, wo zwei ganz wichtige Punkte eingesammelt werden sollen. Gespielt wird am 07.05.2023 um 16:05 Uhr in der QUARTERBACK Immobilien ARENA.

Nach der zuletzt kämpferischen aber durchaus ausbaufähigen Leistung gegen den Handball Sport Verein Hamburg vor heimischem Publikum, geht es für die Grün-Weißen nun gen Osten nach Leipzig, um von dort nach den zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Leipzig ist zwar mit 24 Punkten und dadurch auf Rang zwölf deutlich vom Tabellenkeller entfernt aber aufgrund der sechs Niederlagen in Folge sichtbar angezählt. Für die Mannschaft von Trainer Rúnar Sigtryggsson geht es dementsprechend darum, weiter um eine gesicherte Platzierung im Mittelfeld zu kämpfen, um nicht doch noch ins untere Tabellendrittel abzurutschen. Für die Mindener hingegen ist das Spiel in Leipzig richtungsweisend für den Saisonendspurt und könnte bereits eine Art Vorentscheidung in Bezug auf einen möglichen Abstieg in Liga 2 liefern, denn die HSG Wetzlar gewann gestern gegen den TBV Lemgo LIppe und steht inzwischen mit vier Punkten Vorsprung auf Rang 16 vor GWD Minden. Auch wenn die Saison mit sieben ausstehenden Partien noch lange nicht zu Ende ist, ist aus Sicht der Tabelle ein Sieg in Leipzig Pflicht, um den Druck auf die HSG aufrecht erhalten zu können.

Das sagt Frank Carstens: „Leipzig ist nach dem Trainerwechsel klar mit dem Fuß auf dem Gas gewesen und hat eine ganz starke Serie gegen die Top-Teams gehabt, bevor sie nun sechs Spiele in Folge verloren haben. Grundsätzlich haben wir mit Leipzig immer intensive Fights gehabt, welche häufig erst in der Schlussphase entschieden wurden. Wir wissen, dass wenn wir unser Spiel spielen und unsere Qualität zeigen, auch unsere Chance bekommen können. Leipzig hat traditionell ein gutes Tempospiel, sehr gute Außen und ein starkes Spiel über den Kreis sowie im Rückraum eine Vielzahl an Spielern, die von jeder Position aus gefährlich werden können. Das wird eine echte Herausforderung für unsere Deckung.“

Personelle Situation: Max Staar und Maximilian Janke haben das letzte Spiel gut überstanden und können mit nach Leipzig reisen. Auch bei Niclas Pieczkowski geht es aufwärts, sodass er wieder vermehrt trainieren kann.

© GWD Minden – jg

Melitta EDEKA Hammer Porta Möbel Harting Volksbank Herford-Mindener Land Hummel GWD Pool
Wago Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Meyer Jumbo Barre Select Stadt Minden Kreis Minden-Lübbecke