Wir sind zu Gast bei der HSG Wetzlar
Bundesliga | 21. Nov 2019

Am Samstag, den 23.11.2019 ist GWD Minden zum 14. Spieltag zu Gast der Rittal Arena. Anpfiff der Partie gegen die HSG Wetzlar ist um 20.45 Uhr. Die HSG Wetzlar belegt aktuell mit 10:12 Punkten den 11. Tabellenplatz und steht somit drei Plätze vor den Grün-Weißen.                                                                

In der Mindener Vereinsgeschichte finden sich bislang erst 2 Siege gegen die Männer aus Mittelhessen, zuletzt war man am 29.03.2014 mit 26:23erfolgreich.

Mit den Punktgewinnen gegen die Teams aus Flensburg (27:27 ), Magdeburg (29:28) und Hannover (25:25) hat die HSG Wetzlar allerdings gezeigt, zu was sie zuhause in dieser Saison fähig sind. Dabei sollte die Abwehr von Frank Carsten den aktuell besten Schützen der HSG, Stefan Cavor, besonders im Auge behalten. Mit 53 Toren (27 Assists) in 11 Spielen liegt er knapp hinter Marian Michalczik von GWD, der in 11 Spielen 54 Tore erzielt hat.

Bereits am Montag hatte die HSG mit dem Wechsel von Viggó Kristjánsson auf sich Aufmerksam gemacht. Der Isländer wechselt mit sofortiger Wirkung vom Ligakontrahenten SC DHfK Leipzig zu den Mittelhessen. Doch nicht nur auf ihn werden sich die Augen richten. Der Mindener Fan freut sich besonders auf ein Wiedersehen mit dem ehemaligen GWD-Youngster Nils Torbrügge. Der heute 27-Jährige Kreisläufer spielte von 2008 bis 2012 im Nachwuchsbereich der Grün-Weißen und gehörte fortan bis 2016 zu den GWD Profis. Über eine Zwischenstation beim Nachbarn TUS N-Lübbecke folgte dann der Wechsle nach Wetzlar.

Das sagt Frank Carstens: „Wir haben eine lange Pause hinter uns in der wir die Fehler analysieren und verarbeiten konnten. Ich bin mit der Spielweise aus dem Spiel gegen Melsungen nicht zufrieden, was wir in einem offenen Gespräch mit der Mannschaft geklärt haben. Die Trainingswoche insgesamt betrachtet war gut. Wetzlar ist schon seit Jahren eine Abwehrstarke Mannschaft. Dies haben sie ihrem Trainer Kai Wandschneider zu verdanken, der ein echter Taktik-Fuchs ist und seine Jungs immer gut auf den nächsten Gegner einstellt. Wir müssen Mut haben und Verantwortung übernehmen. Wenn wir dies machen und uns auf unsere Stärke fokussieren, dann weiß ich das wir gewinnen können.“

Personelle Situation: Unverändert zum letzten Heimspiel muss Frank Carstens auf Miljan Pusica (Innenminiskuseinriss), Joscha Ritterbach (Sprunggelenksverletzung) und Juri Knorr (Daumenbruch) verzichten. Erneut die Chance sich zu beweisen erhält somit Florian Kranzmann. Der 17 jährige aus der GWD A-Jugend unterstützt Mats Korte auf Linksaußen.

© GWD Minden – luc

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden