„Wir haben viele talentierte Jungs“
Bundesliga | 21. Jul 2015

Wie gefällt es dir in Minden?
Mir gefällt die Stadt sehr gut. Ich wohne direkt im Zentrum und habe deswegen alles, was ich brauche in nächster Nähe.  Die Stadt ist zwar nicht allzu groß, aber dafür sehr familiär.

Was hältst du von deinen Mitspielern, hast du Sie schon näher kennen gelernt?
Ich bin noch in der Kennenlernphase aber ich kann schon sagen, dass wir gut zurechtkommen werden. Die jungen Deutschen finde ich sehr sympathisch, aber mich freut auch, dass es ein paar Landsleute in der Mannschaft gibt.

Glaubst du an den Wiederaufstieg?
Wir haben in jedem Fall gute Chancen, es in die erste Bundesliga zu schaffen. Wir haben viele talentierte Jungs und sind so ein Titelanwärter der 2. Bundesliga. Wir müssen es nur schaffen, dass sich möglichst niemand verletzt, da wir einen verhältnismäßig kleinen Kader haben.

Wie unterscheidet sich das Training zu dem in Schweden?
Der größte Unterschied ist der Trainingsumfang. Hier in Deutschland trainieren wir zwei Mal am Tag, in Schweden haben wir nur einmal am Tag trainiert. Außerdem ist in unserer Mannschaft jeder ein professioneller Handballspieler. Das war in Schweden anders. Wir haben hier einfach mehr Zeit für das Training und können so von allem etwas mehr trainieren.

Was findest du in Deutschland am ungewöhnlichsten?
Eindeutig, dass man überall Bier kaufen kann. Bei uns ist das um einiges schwerer, da bekommt man Bier oder Alkohol im generellen nur in bestimmten Läden zu bestimmten Zeiten [lacht]. Außerdem finde ich es komisch, dass hier die Läden Sonntags geschlossen haben, aber daran werde ich mich schon noch gewöhnen.

 © GWD Minden – ida

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport