Wir empfangen die HBW Balingen-Weilstetten
Bundesliga | 24. Dez 2021

Wenn der Tabellenletzte auf den Vorletzten trifft, dann ist Abstiegskampf pur angesagt! Genau das dürfte am zweiten Weihnachtstag in der KAMPA-Halle anstehen, wenn GWD Minden die HBW Balingen-Weilstetten empfängt. Die Gallier dürften nach den Unentschieden gegen die SG Flensburg-Handewitt und die Füchse Berlin mit ordentlich Selbstvertrauen nach Ostwestfalen reisen. Für GWD-Trainer Frank Carstens liegt der Druck in diesem wichtigen Duell eher bei den Grün-Weißen. Anwurf ist um 18 Uhr.

Gegner:  Das Team von Jens Bürkle ist als Tabellenvorletzter ebenso wie GWD mittendrin im Abstiegskampf der LIQUI MOLY HBL. Mit 8:26 Punkten aus 17 Spielen trennt Balingen zwei Punkte von den Grün-Weißen. Nach dem Aufstieg 2019 ist also auch in diesem Jahr der Klassenerhalt das oberste Ziel der Gallier. Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, macht der bisherige Saisonverlauf deutlich: Drei Siege konnte die Bürkle-Sieben bis dato erringen- Am zweiten Spieltag schlug Balingen GWD mit 27:21, es folgten Siege gegen Hannover-Burgdorf (28:26) am sechsten und den Bergischen HC (30:28) am zwölften Spieltag. Bei Niederlagen wie gegen den Aufsteiger aus Lübbecke (27:33), den SC Magdeburg (17:28), den TBV Lemgo (28:38) oder die Rhein-Neckar Löwen (34:23) zeigten sich die Gallier dagegen nur bedingt bundesligatauglich. Zuletzt gab es jedoch zwei überraschende Unentschieden ,23:23 gegen die SG Flensburg-Handewitt und 26:26 gegen die Füchse aus Berlin, bei dem Balingen vor allem kämpferisch überzeugte. Die Grün-Weißen dürfen sich also gegen Jona Schoch, Vladan Lipovina und Co. auf einen heißen Tanz gefasst machen. Zudem konnten in den letzten Tagen die Vertragsverlängerungen von Rechtsaußen Moritz Strosack und „Jung-Gallier“ Tobias Heinzelmann (Kreis) bekannt gegeben werden. Fabian Wiederstein (SG BBM Bietigheim) wird die HBW dagegen genauso wie Tim Nothdurft (Bergischer HC) am Saisonende verlassen.

Das sagt Frank Carstens: Der GWD-Coach blickt noch einmal auf die Partie gegen Wetzlar zurück. „Das Spiel am Mittwoch war leider ein Rückschlag, vor allem was die Leistung im Angriff anging. Da haben wir leider nicht an die vorherigen Spiele anknüpfen können“, sagt Carstens, der vor allem die zu geringe Abschlussquote als Faktor für die Niederlage sah. „Da ist Wetzlar ein Stück routinierter. Das ist der Schritt, den wir für die nächsten Spiele, gerade gegen Balingen, brauchen. Das Spiel bestätigt uns aber auch auf unserem Weg. Wir waren absolut konkurrenzfähig“, meint Carstens.
Die Partie gegen Balingen-Weilstetten hätte nun andere Vorzeichen: „Der Druck wird eher bei uns liegen. Wir sind die Jäger. Wir brauchen einen Sieg“, sagt der GWD-Coach. „Wenn wir dieses Team mehr unter Druck setzen wollen als im Hinspiel, als wir noch in ganz anderer Verfassung waren, müssen wir unsere Deckung aus den letzten Spielen zeigen.“ Weitere Aspekte seien die Abschlussquote und das Konterspiel: „Da sind andere Teams momentan konsequenter. Das wird gegen Balingen ein ganz entscheidender Punkt. Es wird auf Kleinigkeiten ankommen“, so Carstens, der das Spiel gegen die Gallier als „Duell auf Augenhöhe“ sieht.
Nachdem am Mittwoch für die Mindener Jungs individuelle Einheiten im Regenerations- und Athletikbereich anstanden, beginnt am Heiligmorgen die gemeinsame taktische Vorbereitung in der Halle. So richtig Weihnachtsstimmung dürfte bei den Grün-Weißen also nicht aufkommen. In der aktuellen Lage gelte es, Weihnachten möglichst auszublenden und sich auf das Spiel am zweiten Weihnachtstag zu konzentrieren, findet Carstens. „Zumindest empfinde ich das so. Es fällt mir auch nicht ganz leicht, aber es ist eine besondere Phase“, meint der GWD-Coach.

Personal: Joshua Thiele dürfte nach seinem kurzen Einsatz gegen Wetzlar, bei dem der Kreisläufer nach seiner Knieverletzung noch Probleme in den Seitwärtsbewegungen hatte, weitere Schritte nach vorne machen. Abgesehen von ein paar kleineren Blessuren gebe es aber keine größeren Verletzungssorgen. „Ich bin zuversichtlich, dass wir mit demselben Kader wie gegen Wetzlar antreten können“, sagt Carstens. Die Langzeitverletzten Miljan Pusica, Christoph Reißky (beide Kreuzbandriss) und Doruk Pehlivan (Knie) fehlen weiterhin.

Spieltagspartner: Bei den Spielen gegen die HBW Balingen-Weilstetten werden wir von unserem Team-17 Partner WAGO unterstützt!

Ticketkontingent: Die Tickets sind über den Onlineshop von GWD Minden und an der Abendklasse erhältlich. Bitte beachten Sie die besonderen Einlassbedingungen!

© GWD Minden – jk

Melitta Harting Porta Möbel WEZ Wago GWD Pool
EDEKA Barre Mindener Tageblatt DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden