Wir empfangen die Füchse Berlin
Bundesliga | 21. Sep 2021

Die nächste Chance für die Grün-Weißen: Nach drei Niederlagen zum Auftakt sollen im Heimspiel gegen die Füchse Berlin am Donnerstag die ersten Punkte her. Einfacher wird die Aufgabe gegen den Europapokal-Aspiranten gewiss nicht, allerdings macht der Auftritt in Erlangen GWD-Trainer Frank Carstens Mut. Anwurf in der Kampa-Halle ist um 19:05 Uhr.

Gegner:  Nach drei Spieltagen der noch jungen Saison grüßen die Füchse verlustpunktfrei hinter Tabellenführer Kiel von Platz zwei. Nach dem Auftaktsieg gegen Wetzlar (29:24) folgten zwei weitere Erfolge in den Auswärtsspielen in Leipzig (30:25) und Melsungen (33:25). Nach Platz vier in der Vorsaison lautet das Ziel auch in diesem Jahr wieder ganz klar: internationales Geschäft.

Zu groß ist die Qualität im Team von Cheftrainer Jaron Siewert, in dem Spieler wie beispielsweise Lasse Andersson, Eigengewächs Paul Drux, Routinier Hans Lindberg oder der Ex-Mindener Marian Michalczik herausragen. Mit Viran Morros von Paris Saint-Germain konnte nach den Abgängen von Simon Ernst (SC DHfK Leipzig) und Jakov Gojun (RK Zagreb) ein erfahrener Neuzugang für den linken Rückraum verpflichtet werden. Und auch für die Saison 2022/23 hat Sportvorstand Stefan Kretzschmar bereits einen Großteil seiner Hausaufgaben erledigt: Mit Kreisläufer Max Darj vom Bergischen HC und Matthias Gidsel (Rückraum rechts, GOG Handbold), der bei den Olympischen Spielen in Tokio mit Dänemark die Silbermedaille gewann und zum MVP gekürt wurde, konnten die Füchse zur kommenden Saison bereits zwei hochkarätige Neuverpflichtungen vermelden.

Das sagt Frank Carstens: „Für uns ist es die nächste Chance, um zu zeigen, was wir aus den letzten Spielen gelernt haben“, macht Carstens deutlich. „Die Füchse sind in guter Verfassung und haben einen perfekten Start hingelegt mit einer Spielweise, die beeindruckend ist. Ihr System hat sich jetzt weiter eingespielt, sie haben viel mehr Automatismen und nutzen ihre individuellen Stärken besser aus“, lobt der GWD-Coach. In der Berliner Verteidigung habe es laut Carstens große Veränderungen im Vergleich zur Vorsaison gegeben: Habe man vorher vor allem versucht, die physischen Vorteile zu nutzen, würden die Füchse nun deutlich variabler, offensiver und mehr auf Ballgewinne ausgerichtet spielen. „Da sieht man am ehesten die Handschrift von Jaron Siewert“, findet Carstens.

„Da braucht es bei uns eine gute Passqualität und ein gutes Entscheidungsverhalten. Beides Faktoren, die wir gegen Erlangen nicht gut gemacht haben“, so Carstens, der auch den Torabschluss als zentralen Problempunkt sah. „Da gibt es für uns noch eine Menge Themen, dass wir im Angriff effizienter werden.“ Derweil zeigte sich der Coach mit der Deckung gegen Erlangen, die sich im Vergleich zum Spiel gegen Balingen deutlich verbessert zeigte, durchaus zufrieden. „Es war in Erlangen ein Schritt in die richtige Richtung“, so Carstens, der damit auch die Einstellung seines Teams meinte. „Diesen Weg gilt es weiterzugehen, auch wenn wir uns gegen Berlin natürlich noch steigern müssen“, sagt der GWD-Trainer.

Personal: Neben den Langzeitverletzten Miljan Pusica, Christoph Reißky (beide Kreuzbandriss) und Doruk Pehlivan fällt nun auch erst einmal Malte Semisch aus. Der Torwart zog sich einen Muskelfaserriss zu und wird je nach Heilungsverlauf vier bis sechs Wochen fehlen. Dafür wird Lucas Grabitz aus der zweiten Mannschaft nachrücken. Der 20-jährige Nachwuchstorwart spielt in GWDs Drittliga-Team, trainiert aber regelmäßig bei den Profis mit. „Da wird es keine große Eingewöhnungszeit geben“, meint Frank Carstens.

Spieltagspartner: Bei den Spielen gegen die Füchse Berlin werden wir von unserem Team-17 Partner Wago unterstützt!

Ticketkontingent: Die Tickets sind über den Onlineshop von GWD Minden und an der Abendklasse erhältlich. Bitte beachten Sie die besonderen Einlassbedingungen!

GWD-Impfaktion: Die Impfungen werden von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr angeboten, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Es werden lediglich ein Personalausweis, der Impfausweis und eine Versichertenkarte der Krankenkasse benötigt. Die ersten 50 Geimpften erhalten ein Original GWD-Trikot (Saison 2020/2021) und zudem noch die Gelegenheit, sich dieses von aktuell verletzten Spielern und Spielern aus dem Anschlusskader signieren zu lassen.

© GWD Minden – jk

Melitta Harting Porta Möbel WEZ Wago GWD Pool
EDEKA Barre Mindener Tageblatt DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden