Wir empfangen den Bergischen HC
Bundesliga | 10. Nov 2020

Nach der Länderspielpause und einer intensiven Trainingswoche mit den in Minden geblieben Spielern steht am Donnerstag das dritte Heimspiel der Saison gegen den Bergischen HC aus Wuppertal/Solingen auf dem Programm. Angepfiffen wir die Partie um 19:00 Uhr, leider zum ersten Mal ohne Zuschauer in der Kreissporthalle Lübbecke.

Gegner: Der aktuelle Tabellenneunte startete stark mit einem Überraschungserfolg gegen Magdeburg in die Saison. Zwei weitere Siege gegen Erlangen und Nordhorn folgten, bevor der Aufwärtstrend durch ein Unentschieden gegen Hannover und Niederlagen gegen Wetzlar und Flensburg gestoppt wurde. Das Team aus dem Bergischen Land, trainiert vom langjährigen Coach Sebastian Hinze, findet sich somit mit 7:5 Punkten im Mittelfeld der Liga wieder. Nach der eher durchwachsenen letzten Saison, am Ende stand der 13. Platz zur Buche, ist der Kader zum Großteil zusammengeblieben und wurde punktuell verstärkt, wie beispielsweise durch den deutschen Nationalspieler David Schmidt und den norwegischen Kreisläufer Tom Kare Nikolaisen. Fabian Gutbrod ist mit 25 Treffern bester Schütze der Gäste und Tomáš Babák kommt als Spielmacher auf elf Assists. Die letzten beiden Aufeinandertreffen mit GWD gingen jeweils 26:23 für das Heimteam aus und auch diesmal Mal kann mit einer engen Partie gerechnet werden.

Das sagt Frank Carstens: „Beim BHC kommt es sehr genau auf eine taktische Vorbereitung an, da sie sehr fein organisiert sind und sehr strukturiert ihre Dinge spielen. Dabei sind sie mit einem breiten Kader sehr tief aufgestellt und jeder Spieler wird genutzt. Da ist viel Arbeit in der Vorbereitung auf uns zugekommen“, beschreibt Carstens den kommenden Gegner. Die größten Stärken des BHC sieht er vor allem in der Defensive und dem schon dort beginnenden Tempospiel: „Das machen sie sehr, sehr gut, 60 Minuten wird konsequent das Spielfeld schnellstens überquert. Alle Positionen haben sie doppelt besetzt, sodass sie permanent diesen Speed gehen können.“ Der GWD-Trainer hebt besonders Csaba Szücs als Abwehrchef und Antreiber der 2. Welle sowie Tomáš Babák als Spielmacher hervor, die mit Geduld in der Abwehr bearbeitet werden müssen, damit die Rückraumschützen Fabian Gutbrod und David Schmidt nicht zu freien Versuchen kommen. Die Vorbereitung ohne die freigestellten Nationalspieler wurde genutzt, um „auch in anderer Besetzung sich Sachen zu überlegen. Wir haben an unterschiedlichen Dingen gearbeitet, die uns der THW Kiel als Aufgabe gestellt hat, die dann natürlich im Bezug zum BHC gesetzt wurden, sprich die Kreisabwehr.“ Eine große Verantwortung überträgt Carstens im Angriffsspiel auf Aliaksandr Padshyvalau, da Juri Knorr‘s Einsatz fraglich ist.

Personal: Christoph Reißky (Schulterverletzung) wird weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Joshua Thiele absolvierte in der letzten Woche erste Schritte in der Halle und konnte diese Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Bei ihm besteht eine Chance auf einen Kaderplatz am Donnerstag. Durch den positiven Corona-Fall in der deutschen Nationalmannschaft ist der Einsatz von Juri Knorr noch unklar. Hier muss auf neue Informationen seitens des DHB und des für den positiv getesteten Spieler verantwortlichen Gesundheitsamtes gewartet werden. Juri befindet sich seit seiner Ankunft in Minden in freiwilliger Isolation und nimmt nicht am Mannschaftstraining teil. Nach einem negativen Corona-Test am Sonntag ist Juri heute nochmals getestet worden. Das Ergebnis wird morgen früh erwartet, über die weitere Vorgehensweise wird im Anschluss nach Rücksprache mit dem Mannschaftsarzt Arndt Middelschulte entschieden.

Zuschauer: Das Spiel muss aufgrund der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen der Bundesregierung ohne Zuschauer als Geisterspiel stattfinden. Dies betrifft alle Spiele, die im November noch ausgetragen werden.

Spieltagspartner: Bei den Spielen gegen den Bergischen HC werden wir von unserem Team 17 Partner Autohaus Sieg unterstützt!

© GWD Minden – web

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden