Weiterhin ungeschlagen im “Marathon-Mai”
Saison 20/21 Bundesliga Spielberichte | 13. Mai 2021

GWD Minden fährt nach zwischenzeitlichem Rückstand mit dem 30:30-Unentschieden (12:15) gegen die MT Melsungen den nächsten wichtigen Punkt ein. Die Partie zeichnete sich besonders durch das hohe Tempo und die zahlreichen Torwartparaden beider Mannschaften aus.

Die hochmotivierten Mindener Jungs waren von Beginn an hellwach. Die Grün-Weißen waren gut auf den Gegner eingestellt und so gelang es, anfangs mehr und mehr die Oberhand zu gewinnen. Spielerisch überzeugte die Carstens-Sieben besonders mit ihrer hohen Laufbereitschaft und der nötigen Intelligenz im Angriff. Max Starr sorgte mit einem Doppelpack für die ersten beiden Treffer der Begegnung. Auch im Rückzugsverhalten waren die Ostwestfalen gut organisiert. Die von Frank Carstens angesprochene Durchschlagskraft im Rückraum der Gäste konnte zum Großteil unterbunden werden. Maximilian Jahnke und Lukas Meister überzeugten mit vielen Ballgewinnen und daraus resultierenden Konterchancen. Auch Malte Semisch bewies erneut seine derzeitige Topform und konnte zudem selbst beim Gegner einnetzen. Zur Mitte der ersten Hälfte war GWD Minden das bessere Team und wähnte sich beim Stand von 10:7 (18. Spielminute) in sicheren Gewässern. Allerdings hatten die Nordhessen mit dieser Partie bei weitem noch nicht abgeschlossen. Allen voran Silvio Heinevetter sorgte mit insgesamt zehn Paraden allein in den ersten 30 Minuten dafür, dass die Melsunger am Ball blieben. Die Dankerser Mannschaft zeigte in dieser Phase klare Schwächen in der Konzentration, wodurch die Gäste mit einem 8:0-Lauf das Ruder herumreißen konnten. Zur Pause stand es 12:15.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs zeigten die Mindener Jungs wieder das anfänglich starke Gesicht und starteten eine erfolgversprechende Aufholjagd. Das Tempo wurde schlagartig erhöht und besonders im Angriff konnte an den richtigen Stellschrauben gedreht werden. Auch die MT legte nach dem Ausgleich durch Kevin Guliksen zum 18:18 (39. Spielminute) keine Pause ein, wodurch sich bis zum Schluss ein sehr spannendes und dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen entwickelte. Der unbedingte Wille und die geschlossene Mannschaftsleistung der Hausherren beeinflusste die Angriffsreihen der Melsunger zunehmend. Viele Steals und Blockaktionen gaben den Ostwestfalen die Chance zur Führung, die Rückkehrer Doruk Pehlivan in der 57. Spielminute erzielen konnte. Auch Malte Semisch war in der Schlussphase fast unüberwindbar und parierte einige freie Bälle. Der letzte Wurf der Partie gehörte allerdings den Gästen und wurde von Kai Häfner kurz vor Schluss verwandelt. Am Ende steht in der sehr fair geführten Begegnung ein gerechtes 30:30-Unentschieden, dass GWD Minden erneut einen kleinen Schub noch oben gibt.

Stimmen zum Spiel:
Frank Carstens:
„Es war ein intensives und interessantes Spiel, weil beide Teams ihre Stärken auf den Tisch gelegt haben. Wir haben defensiv gut angefangen, hatten dann aber wieder schlechte Phasen, die uns im Moment einfach noch zu sehr weh tun. Im Positionsangriff hatte Melsungen heute die besseren Lösungen. Ich kann nur den Hut ziehen vor dem Kampfgeist meines Teams. Ich Großen und Ganzen bin ich zufrieden, aber mit dem Ende natürlich nicht.“

Gudmundur Gudmundsson: „Es war schon ein enges Spiel. Wir sind schlecht gestartet und kamen dann aber nach einer Viertelstunde sehr gut rein. Minden hat unsere Fehler ausgenutzt und einen deutlichen Rückstand zur Pause verhindert. Nach dem Wechsel hatten wir unsere Schwierigkeiten und Minden war sehr gut im Gegenstoß. Am Ende bin ich zufrieden mit einem Punkt.“

Torschützen GWD:  Juri Knorr (6/1), Max Staar (6), Christoffer Rambo (5), Mats Korte (3), Lucas Meister (3), Kevin Gulliksen (2/2), Maximilian Janke (2), Doruk Pehlivan (2), Malte Semisch (1).
Im Tor: Malte Semisch (1.-60. mit 11 Paraden), Carsten Lichtlein (bei Siebenmetern).

Torschützen MT: Kai Häfner (7), Marino Maric (6), Tobias Reichmann (4/3), Juliu Kühn (3), Yves Kunkel (3), Domagoj Pavlovic (3), Timo Kastening (2), Arnar Freyr Arnarsson (1), Lasse Mikkelsen (1).
Im Tor: Silvio Heinevetter (1.-53. mit 14 Paraden), Nebojsa Simic (53.-60. mit 2 Paraden).

Zeitstrafen: keine – Pavlovic (7., 35.), Lemke (22.).

Spielfilm: 2:1 (5.), 5:2 (10.), 7:6 (15.), 10:8 (20.), 10:12 (25.), 12:15 (30.), 14:17 (35.), 18:19 (40.), 22:22 (45.), 23:24 (50.), 28:28 (55.), 30:30 (60.).

Schiedsrichter: Nils Blümel und Jörg Loppaschewski

Spieltagspartner: Bei den Spielen gegen die MT Melsungen werden wir unterstützt von unserem Team 17-Partner Volksbank Herford-Mindener Land.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

© GWD Minden – vog

Melitta Harting Porta Möbel WEZ Wago GWD Pool
EDEKA Barre Mindener Tageblatt DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden