Warm Up mit Juri Knoor
Allgemein | 23. Aug 2019

Wie auch in der letzten Saison, wollen wir vor dem Spieltag einem Spieler oder Verantwortlichen ein paar Fragen als Warm-Up zum Spieltag stellen. Zum ersten Spiel in der Saison 2019/2020 stellt sich Liga-Neuling Juri Knorr den Fragen.

Im Sommer bist Du in die deutsche Handball-Bundesliga gewechselt. Was ist Dein Ziel für Deine erste Saison?
Ich kann noch gar nicht genau sagen, was meine Ziele sind, weil momentan alles neu ist und ich noch nicht abschätzen kann, wo ich überhaupt stehe.
Aber grundsätzlich möchte ich mich in der Mannschaft und der Liga etablieren und ein neues individuelles Niveau erreichen.

Wo liegen die größten Unterschiede zwischen dem spanischen Handball und dem Deutschen?
Am Ende des Tages bleibt das Spiel immer dasselbe und damit ähneln sich auch immer die Anforderungen für einen selbst als Spieler.
Aber natürlich gibt es Unterschiede.
Die Physis hat in Deutschland z.B. einen deutlich höheren Stellenwert. Die Spieler sind alle ein bisschen größer, stärker und schneller.
Im Gegensatz dazu setzt der spanische Handball mehr auf die bestmögliche technische und taktische Ausbildung. Allgemein wird in der Hinsicht sehr detailliert gearbeitet.

Am Sonntag steht um 16 Uhr das erste Saisonspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf an. Was für einen Gegner erwartest Du? Wie schätzt Du den Spielausgang?
Das wird eine schwierige Aufgabe bei einem Team, das in der Vergangenheit meist gute Leistungen abgerufen hat.
Allerdings haben sie -ähnlich wie wir- auch einen relativ großen Umbruch hinter sich und haben wichtige Positionen neu besetzt.
Ich persönlich freue mich einfach auf mein erstes Bundesligaspiel und hoffe natürlich, dass wir gegen einen wirklich guten Gegner ein gutes Spiel abliefern
und einen gelungenen Start in die Saison haben.

© GWD Minden – mic

 

Melitta EDEKA Hammer Porta Möbel Harting Volksbank Herford-Mindener Land Hummel GWD Pool
Wago Mindener Tageblatt WEZ DENIOS HDZ-NRW Barre Select Stadt Minden