Warm Up mit Gerrit Holland
Allgemein | 13. Mai 2019

Vor jedem Spiel schnappen wir uns einen Spieler oder Verantwortlichen und stellen ihm ein paar Fragen als Warm-Up zum Spieltag. Vor dem Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig stellt sich unser Mannschaftsbetreuer Gerrit Holland den Fragen.

Wie ist es für dich neben dem Trainer bei den Spielen auf der Bank zu sitzen?

Direkt neben Frank Carstens sitze ich ja nicht – und dass der Trainer während eines Spiels sitzt – daran kann ich mich ehrlich gesagt nicht erinnern ;-). Aber ansonsten ist es natürlich der beste Platz in der Halle um das Spiel hautnah mitzubekommen, wenn man nicht selber auf der Platte steht.

Du bist seit einem Jahr dabei. Was sind deine Aufgaben als Betreuer?

Alles zu benennen würde sicherlich den Rahmen sprengen. Aber kurzum kann man sicherlich sagen: alles, was rund um die Mannschaft koordiniert werden muss. Sei es beispielsweise Terminplanung, Trainingsplanung, am Spieltag für einen reibungslosen Ablauf sorgen, Interviews koordinieren, … – es gibt viele Dinge.

Wie bist du dazu gekommen Betreuer einer Handball-Bundesligamannschaft zu werden?

Ich war im Vorfeld für die Statistikerfassung als Scouter während der Heimspiele zuständig und habe selber in der dritten Mannschaft aktiv Handball gespielt. Frank von Behren ist nach der Saison 2017/2018 an mich herangetreten und hat mich gefragt.

© GWD Minden – kae

Harting Melitta Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden