Vier Siege und drei Niederlagen für GWD-Nationalspieler
Bundesliga | 06. Jan 2014

Dabei konnte lediglich Nenad Bilbija mit der slovenischen Nationalmannschaft eine weiße Weste wahren. Im Rahmen der WM-Vorqualifikation traf das Team zweimal auf die Auswahl Luxemburgs. Bereits am Donnerstag konnte das Hinspiel mit 36:16 gewonnen werden, auf heimischem Boden gelang nun ein 37:26 (18:13)-Erfolg. „Wir haben im ersten Spiel gut in der Abwehr gestanden und so viele Gegenstoßtore erzielen können. Im Rückspiel waren wir dann nicht mehr so konzentriert, außerdem hat unser Trainer allen Akteuren Einsatzzeiten gegeben“, lautet das Fazit des GWD-Halblinken. Bilbija hatte jeweils 20 Minuten Einsatzzeit und konnte insgesamt 3 Tore zum Erfolg der Slovenen beisteuern. Am Donnerstag kommt es für die Slovenen nun zum entscheidenden Match gegen die Schweiz.

Zufrieden dürfte auch Vignir Svavarsson sein, der beim Vier-Länder-Turnier in Deutschland mit dem isländischen Team den zweiten Platz belegte. Nach zwei Auftakterfolgen gegen Russland (35:34) und Österreich (30:22) unterlagen die „Isis“ am Sonntag im letzten Turnierspiel der DHB-Auswahl mit 24:32 (13:14). In dieser Partie gelang Svavarsson sein einziger Turniertreffer.

Mit zwei Niederlagen sind indes Norwegens Handballer in das „Golden-League“-Turnier in Paris-Bercy gestartet. Gegen Dänemark hatte die Mannschaft mit dem Mindener Christoffer Rambo noch zur Pause mit 15:13 in Front gelegen, musste sich nach einer fulminanten Leistungssteigerung der Dänen dann aber mit 22:34 geschlagen geben. Auch gegen Katar war es am Sonntag beim 27:34 (11:15) recht deutlich. Das Turnier endet für die Norweger am Dienstag mit der Partie gegen Gastgeber Frankreich.

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport