Verletzung überschattet Heimniederlage
Saison 17/18 Bundesliga Spielberichte | 13. Mai 2018

Trotz intensiver Vorbereitung auf den Gegner hat GWD Minden am 31. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga mit 26:29 (13:13) gegen den TVB Stuttgart verloren. Indes hat sich Aleksandar Svitlica vermeintlicherweise das Kreuzband gerissen. 

Angeführt von Weltmeister Michael Kraus waren die Gäste aus Baden-Württemberg von Beginn an die aktivere und sicherere Mannschaft. Zwar unterliefen beiden Teams in der Anfangsphase im Spielaufbau Fehler, doch der TVB hatte den Vorteil, dass auf Mindener Seite die beiden Torhüter Espen Christensen und Kim Sonne Hansen keinen Rückhalt bewiesen. Zu allem Überfluss verletzte sich Aleksandar Svitlica schwer. Nach seinem Treffer prallte er mit Jonas Maier im TVB-Tor zusammen, kam aus dem Gleichgewicht und hielt sich das Knie. „Wir haben leider den Verdacht, dass es ein Kreuzbandriss ist. Wir wünschen Aleks gute Besserung“, sagte Mindens Sportlicher Leiter Frank von Behren.

Stuttgart wurde in der Phase kurz vor der Halbzeitpause schwächer und GWD erkämpfte sich verdientermaßen das 13:13. Nach dem Seitenwechsel gewannen die Grün-Weißen in der Defensive sogar sechs Bälle, doch erzielten nur zwei Tore nach Tempogegenstößen. So lag die Carstens-Sieben nur mit 17:15 in Führung. Die Ungenauigkeiten sollten sich rächen. Maier hielt Ball um Ball und vorne trafen die Bittenfelder wie sie wollten und drehten den Spielstand auf 22:27. Minden gab sich aber noch nicht auf. Doch in der 55. Minute war das Spiel entschieden. Marian Michalczik passte den Ball zum Gegner, der TVB reagierte schnell, lief nach vorne und Bobby Schagen traf ins verwaiste Mindener Tor zum vorentscheidenden 23:28. Ernstzunehmende Gegenwehr boten die Grün-Weißen jetzt nicht mehr, konnten den Spielstand aber auf drei Minustore minimieren.

Während die Gäste ihren Sieg bejubelten, kritisierte Frank von Behren: „Es wäre schön gewesen, das Saisonziel von 26 Punkten zu erreichen. Doch viel entscheidender ist unsere Entwicklung und da scheinen wir momentan zu stagnieren. Mir fehlen ein wenig die Worte. Es ist gut, dass sich die Saison dem Ende neigt. Ich wiederhole mich, aber wir müssen den nächsten Schritt bewältigen.“

Stimmen zum Spiel:

Frank Carstens: „Wir haben intensiv trainiert und in der Deckung phasenweise gezeigt, was wir vorhatten. Im Angriff haben wir unsere Qualität leider nicht unterbringen können. Trotzdem hatten wir bis kurz vor Schluss den Glauben, aber unterm Strich zu viele glücklose Momente. So ist das sehr enttäuschend. Schade, dass das Spiel so ausgegangen ist.“

Jürgen Schweikardt: „Wir sind überglücklich, jetzt auch rechnerisch den Klassenerhalt geschafft zu haben. Das war ein wirklich guter Auftritt meiner Mannschaft.  Jonas Maier hat heute Jogi Bitter perfekt ersetzt. Durch unsere stabile Abwehr konnten wir einfache Tore werfen. Es ist nicht selbstverständlich, in Minden zu gewinnen. “

Torschützen GWD Minden: Marian Michalczik (5), Luka Zvizej (4/4), Mats Korte (4), Christoffer Rambo (2), Magnus Gullerud (2), Dalibor Doder (2), Andreas Cederholm (2), Anton Mansson (1), Lukas Kister (1), Aleksandar Svitlica (1), Sören Südmeier (1), Miljan Pusica (1).
Im Tor: Espen Christensen (1.-16. Minute und 42. bis 52 mit zwei Paraden), Kim Sonne Hansen (16. – 42. und 52. bis 60. Minute mit vier Paraden).

Torschützen TVB Stuttgart:  Michael Kraus (8/5), Bobby Schagen (5),  Robert Markotic (4), Dominik Weiß (3), Simon Baumgarten (3), Michael Schweikardt (2), Tobias Schimmelbauer (2), Dominik Weiß (3), Manuel Späth (1), Samuel Röthlisberger (1),
Im Tor: Jonas Maier (1. -60. mit zwölf Paraden).

Spielfilm: 1:2 (5.), 2:5 (10.), 4:8 (15.), 8:9 (20.), 9:11 (25.), 13:13 (30.), 15:15 (35.), 17:17 (40.), 20:23 (45.), 22:25 (50.), 23:28 (55.). 26:28 (60.).

Strafminuten: Pusica (48. und 54.) – Späth (36.), Markotic (54.)

Zuschauer: 2556.
Schiedsrichter: Suresh und Ramesh Thiyagarajah

© GWD Minden – lvs

Harting Melitta Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport