U20: Ein Remis zum EM-Auftakt
Allgemein | 20. Jul 2018

Ärgerlicher Auftakt für die DHB-Junioren bei der U20-Europameisterschaft in Slowenien! Die Deutsche Auswahl hatte fast schon wie der Sieger ausgesehen und musste erst wenige Sekunden vor dem Abpfiff den 22:22-Ausgleich hinnehmen.

„Wir haben es einfach verpasst, vorher den Sack zuzumachen“, sagte auch Mindens EM-Fahrer Lukas Kister nach der Partie. Nach einem sehr guten Start und einer 13:12-Pausenführung, vergab das DHB-Team nach dem Wechsel zu viele Würfe. Beim 14:17 (40.) sah es für das Team von André Haber alles andere als gut aus, doch der Weckruf zeigte Wirkung. Es wurde wieder konsequent verteidigt und die sich bietenden Chancen dank eines zusätzlichen Feldspielers eiskalt genutzt. In ihrer stärksten Phase legten die Deutschen eine 5:0-Serie zum 19:17 aufs Parkett. Schließlich war es der als bester Spieler der Partie ausgezeichnete Hendrik Schreiber von der HSG Wetzlar, der zwei Minuten vor Schluss mit seinem achten Treffer das 22:20 erzielte. Die Messe war allerdings immer noch nicht gelesen, zunächst traf Schweden in Überzahl ins leere Tor, dann führte der letzte Angriff fünf Sekunden vor Schluss zum Ausgleich für die Skandinavier.

„Die EM ist eine super Herausforderung für uns als Team wie auch für mich persönlich, da man sich hier mit den besten Spielern aus Europa auf höchstem Niveau messen kann. Man muss in jedem Spiel bereit sein, hundert Prozent zu geben, um zu gewinnen. Wir müssen das Spiel jetzt schnell abhaken und uns auf den nächsten Gegner vorbereiten“, so Lukas Kister. Bereits heute treffen er und sein Team um 13.00 Uhr auf Rumänien.

© GWD Minden – bra

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden