Tornados WM-Check
Allgemein | 13. Jan 2021

Die Handball Weltmeisterschaft 2021 in Ägypten steht vor der Tür. Am 13. Januar beginnt die erste WM mit 32 statt 24 Mannschaften und vielen bekannten Gesichtern, aber es sind auch einigen Neulingen zum ersten Mal dabei. Tornado nimmt das Turnier genauer unter die Lupe, versorgt Euch mit allen wichtigen Infos und verrät seinen Weltmeistertipp.

Kaum ins neue Jahr gerutscht, steht schon das erste Handball-Großereignis auf dem Programm. Auf meinem Heimatkontinent Afrika findet die 27. Weltmeisterschaft in Ägypten statt, dem Land der Pyramiden und Pharaonen. Durch die Corona-Pandemie konnten die Qualifikationsspiele nicht wie geplant stattfinden. Darum wurden die Mannschaften mit Hilfe der Platzierungen bei den letzten Kontinentalmeisterschaften ausgewählt. Durch dieses System können wir uns auf drei Neulinge freuen: Uruguay oder die Demokratische Republik Kongo. Natürlich sind die üblichen Favoriten auf den Weltmeistertitel, wie Dänemark, Norwegen, Spanien oder Deutschland, mit dabei, aber auch eher unbekannte Mannschaften wie Marokko.

Die Gruppenhase mit insgesamt acht Gruppen findet in vier verschiedenen Hallen statt. Die ersten drei Mannschaften jeder Vierergruppe qualifizieren sich für die Hauptrunde, bevor ab dem Viertelfinale der Weltmeistertitel durch K.O.-Spiele ausgespielt wird. Am 31. Januar findet dann das Finale in Kairo statt.

Auch drei unserer Mindener Jungs gehen mit ihren Nationalmannschaften auf Titeljagd. Aliaksandr Padshyvalau trifft mit Belarus in der Vorrunde auf Slowenien, Südkorea und Russland. Dabei gehen die Belarussen mit einem 33:25 Sieg in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2022 gegen Norwegen und einer 19:27 Niederlage in das Turnier in Ägypten. Ein Einzug in die Hauptrunde sollte mit Leistungen wie in der Qualifikation auf jeden Fall möglich sein, aber dann kann es gegen Teams wie Schweden schwierig werden. Die Belarussen starten am Donnerstag gegen Russland in das Turnier.

Die Norweger mit Kevin Gulliksen haben wohl die schwerste Vorrundengruppe erwischt. Nachdem die EM-Qualifikationsspiele gegen Belarus mit der B-Nationalmannschaft bestritten wurden, dass Team mit Christoffer Rambo verlor das Hinspiel 25:33 und gewann das Rückspiel mit 27:19, müssen sie gegen Frankreich, Österreich und die Schweiz in der Stadt Gizeh um die Punkte kämpfen. Der Mannschaft um Superstar Sander Sagosen ist dennoch ein Platz unter den ersten vier zuzutrauen und gilt unter den Buchmachern als ernstzunehmender Favorit auf den Titel. Die erste Hürde gilt es am Donnerstag direkt gegen Frankreich zu meistern.

Juri Knorr bricht zu seiner ersten Weltmeisterschaft mit der deutschen Nationalmannschaft auf. Die EM-Qualifikationsspiele gegen Österreich wurden mit 36:27 und 34:20 souverän gewonnen. Durch ein wenig Losglück treffen die Deutschen in der Vorrunde auf Uruguay, Kap Verde und Ungarn. Auch die Hauptrunde sollte eine machbare Aufgabe darstellen, bevor im Viertelfinale direkt Kaliber wie Norwegen, Frankreich oder Island warten. Am Freitag spielen die Deutschen ihre erste Partie gegen Uruguay um 19:00, live in der ARD.

Schon vor dem Start des Turniers gab es die ersten Schlagzeilen. Die Teams aus Tschechien und den USA werden, auf Grund mehrerer Corona-Fälle, nicht an der WM teilnehmen können. Für sie rücken Nordmadzendonien und die Schweiz nach.

Wer wird Weltmeister: Dänemark! Als Titelverteidiger von 2019 und nach dem frühzeitigen Vorrundenaus bei der EM 2020 werden die Dänen mit Wut im Bauch und hochmotiviert nach Ägypten reisen.

Wo landet Deutschland: Schon im Viertelfinale warten schwere Gegner wie Norwegen oder Frankreich, dennoch sollte man die junge Mannschaft nicht unterschätzen. Vielleicht begeistern Juri & Co. uns wieder so wie bei der EM 2016, als die „Bad Boys“ sensationell und unerwartet den Titel holten.

Wer wird das Überraschungsteam: Portugal! Nach dem überzeugenden 6. Platz bei der EM 2020 und Siegen in der Qualifikation gegen Island scheint die Mannschaft bereit, um bei der WM für eine Überraschung zu sorgen.

Ich bin schon sehr gespannt wie sich unsere junge und neu zusammengesetzte deutsche Mannschaft schlägt, aber natürlich werde ich für alle drei unserer Jungs aus meinem Bau zuhause mächtig in die Tatzen klatschen, um sie anzufeuern! Nach der Vorrunde melde ich mich dann wieder mit allen Infos zu den gespielten Partien und zur Hauptrunde, in der hoffentlich alle drei Grün-Weißen noch dabei sind.

Mit freundlichem Gebrüll

Euer Tornado

© GWD Minden – web

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden