Tiflis statt Minden: Max Staar für U19-WM nachnominiert
Allgemein | 04. Aug 2017

Eigentlich waren die nächsten Wochen von Max Staar klar mit der Vorbereitung auf seine erste Bundesliga-Saison bei GWD Minden gefüllt. Am 05. August „Sportmenue“ in Dankersen und ein Wochenende später (12./13. August) dann CASINO-MERKUR-SPIELOTHEK-CUP in Minden/Lübbecke. Doch für den 18-jährigen heißt es jetzt: Tiflis statt Minden.

Max Staar wird Yannick Fraatz von der HSG Nordhorn-Lingen in der Jungend-Nationalmannschaft ersetzen. Fraatz zog sich im finalen Trainingslager eine Verletzung zu und muss leider passen.
Staar wird ab Sonntag mit dem Team von Bundestrainer Jochen Beppler nach Georgien reisen.

„Max war nach seiner anfänglichen Nicht-Nominierung schon etwas enttäuscht und darum freue ich mich jetzt umso mehr für ihn. Die Weltmeisterschaft bietet ihm die Chance, sich erstmals bei einem großen Turnier zu präsentieren und wervolle Erfahrungen zu sammeln. Ich denke, er kann daraus sehr viel Motivation für die kommenden Aufgaben ziehen“, wünscht Mindens Sportlicher Leiter Frank von Behren seinem Rechtsaußen ein erfolgreiches Turnier.

In der Vorrunde treffen die deutschen U19-Spieler auf Chile, Algerien, Japan, Gastgeber Georgien und Island.

Spiele der deutschen U19-Nationalmannschaft (Anwurfzeiten deutsche Zeit)

8. August, 14 Uhr: Deutschland – Chile

9. August, 18 Uhr: Algerien – Deutschland

11. August, 8 Uhr: Deutschland – Japan

12. August, 16 Uhr: Georgien – Deutschland

14. August, 10 Uhr: Deutschland – Island

© GWD Minden – fra / dhb

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport