Start-Ziel-Sieg in Neuhausen
Saison 15/16 Spielberichte | 27. Mai 2016

GWD Minden hat sich von einigen Ausfällen nicht beirren lassen und das Auswärtsspiel beim TV Neuhausen souverän mit 27:16 (15:9) gewonnen.

Im vorletzten Saisonspiel musste GWD-Coach Frank Carstens gleich drei seiner skandinavischen Leistungsträger ersetzen. Magnus Jernemyr wurde wegen Achillessehnenproblemen geschont, Charlie Sjöstrand wegen einer Fußverletzung. Dalibor Doder laboriert weiterhin an den Folgen seines Zusammenpralls in der Anfangsphase des Erlangen-Spiels. Doch die Grün-Weißen erwischten in der Hofbühlhalle trotzdem einen guten Start und lagen bereits nach fünf Minuten mit 3:0 vorn. Gerrie Eijlers unterstrich seine gute Form der letzten Wochen und auch seine Vorderleute zeigten eine sehr engagierte Vorstellung. Da die Gastgeber zudem sehr nachlässig mit ihren Chancen umgingen, war es logisch, dass der Vorsprung der Dankerser mehr und mehr wuchs. Die 15:9-Pausenführung war Lohn einer couragierten Vorstellung des GWD-Teams. Aleksandar Svitlica als sicherer Siebenmeterschütze und Sören Südmeier auf der Spielmacherposition sorgten für den Großteil der GWD-Treffer im ersten Spielabschnitt.

Auch nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern in der Hofbühlhalle dasselbe Bild. Sören Südmeter führte weiterhin gekonnt Regie, die Dankerser Abwehr ließe viele Angriffe der Hausherren ins Leere laufen. Der Vizemeister dominierte die Partie und stellte dabei unter Beweis, dass auch die zweite Garde in der Liga bestehen kann. Mats Korte vertrat Charlie Sjöstrand auf der linken Außenbahn blendend und auch Marian Michalczik zeigte eine starke Partie. Tim Wieling und Lukas Kister kamen in der Schlussviertelstunde zum Einsatz. Beide nutzen ihre Chance und steuerten jeweils einen Treffer bei. Für den jungen Kister war es sogar das erste Bundesligator. Am Ende stand eine fast tadellose Leistung des GWD-Teams zu Buche, bei der selbst Trainer Frank Carstens „kaum Kritikpunkte“ fand.

Stimmen zum Spiel:
Frank Carstens: „Hut ab vor der Leistung der Mannschaft. Das war über 60 Minuten vorne und hinten eine sehr, sehr konsequente Leistung. Wir hatten ordentlich Respekt vor Neuhausen, weil sie auch eine gute Rückrunde gespielt haben. Aber das Team hat das wirklich toll gelöst.“

Torschützen GWD: Sören Südmeier (5), Aleksandar Svitlica (5/4), Mats Korte (4), Christoffer Rambo (4), Marian Michalczik (3), Joakim Larsson (2), Moritz Schäpsmeier (2), Lukas Kister (1), Tim Wieling (1).
Im Tor: Gerrie Eijlers (1.-60. mit 16 Paraden davon 2 Siebenmeter).

Torschützen TVN: Cornelius Maas (5), Andreas Bornemann (4), Frederic Stuber (2), Klaus Schuldt (2), Jona Schoch (1), Felix Klingler (1), Ferdinand Michaik (1).
Im Tor: Daniel Rebmann (5.-60. mit 8 Paraden.), Toni Lutter (1.-5. mit 1 Parade).

Spielfilm: 1:3 (5.), 2:5 (10.), 4:7 (15.), 6:9 (20.), 6:12 (25.), 9:15 (30.), 11:18 (35.), 12:20 (40.), 15:23 (45.), 15:25 (50.), 16:25 (55.), 16:27 (60.).

Strafminuten: Michalczik (24.), Rambo (34.) – Maas (11.), Stuber (33.).

Zuschauer: 897
Schiedsrichter: Andreas Briese und Kim von der Beeck

© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport