Spielo-Cup: Zeit für eine Standortbestimmung
Allgemein | 07. Aug 2019

Der Countdown läuft! Wenn der Spielothek-Cup auf dem Terminkalender steht, weiß man, dass auch der Saisonstart nicht mehr weit entfernt ist. Am 10. und 11. August findet das Traditionsturnier zum 30. Mal in Minden und Lübbecke statt, zwei Wochen später geht es dann beim Saisonauftakt für das GWD-Team um die ersten Punkte in der LIQUIMOLY Handball-Bundesliga.

Nach einjähriger Pause wegen Renovierungsarbeiten in der Merkur Arena Lübbecke findet Deutschlands ältestes Traditionsturnier am 10. und 11. August wieder statt. Vier Mannschaften werden um den Pokal kämpfen: die Gastgeber-Teams TuS N-Lübbecke und GWD Minden, als auch der SC DHfK Leipzig und der HSC 2000 Coburg um Trainer Jan Gorr, der letzte Saison um den Aufstieg in die erste Liga gekämpft hat.

Die ersten Bälle fliegen am Samstag (10. August) in den Vorrunden-Spielen. Um 17:30 Uhr trifft der fünffache Turniersieger GWD Minden auf den HSC 2000 Coburg. Im Anschluss folgt das Halbfinale 2, in dem die Hausherren des TuS N-Lübbecke auf den SC DHfK Leipzig treffen. „ Ich freue mich unheimlich auf dieses Spiel, weil Leipzig eine wirklich tolle Entwicklung in den letzten 6 bis 7 Jahren genommen hat“, sagte der Trainer Emir Kurtagic, der sein Amt in Lübbecke am 1. Juli begonnen hat und positiv auf die bevorstehende Saison blickt. Die Finalspiele finden am Sonntag in der KAMPA-Halle in Minden statt. Um 15.00 Uhr geht es um Platz 3 und um 17:00 Uhr wird um den großen Pokal gespielt.

„Ich sehe das Turnier insgesamt als sehr hochklassig besetzt an, bei dem alle Mannschaften den Anspruch haben in der ersten Liga zu spielen“, findet Mindens Trainer Frank Castens lobende Worte für die Planungen des Veranstalters. Nicht nur für den GWD-Coach, sondern für alle anderen Teilnehmer ist der Spielothek-Cup auch in diesem Jahr wieder eine entscheidende Standortbestimmung in der Endphase der Saisonvorbereitung. „Eine Woche vor dem Pokal versteckt keiner mehr was. Da geht es darum, zu sehen, wo man steht. Man kriegt da die letzten Erkenntnisse. Was man noch zum Punktspielstart tun muss. Das Wort Standortbestimmung trifft es einfach sehr gut.“

Tickets für das Turnier gibt es in den jeweiligen Geschäftsstellen der beiden ausrichtenden Vereine (für den Spieltag in der eigenen Halle), bei Sport Meisolle in Danksersen und natürlich auch an der Tageskasse. Die Eintrittspreise haben sich in den letzten Jahren nicht erhöht, sodass die Erwachsenen Karte 7,50 Euro pro Spieltag kostet. Jugendliche (bis 18 Jahre), Studenten und Rentner zahlen 5 Euro und Kinder (bis 10 Jahre) zahlen 2,50 Euro. Beim Erwerb im Vorverkauf gibt es zu jeder Erwachsenenkarte eine Kinderkarte (bis 10 Jahre) gratis dazu!

© GWD Minden – mic

 

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden