So geht es weiter für die Ticketkäufer
Bundesliga | 28. Apr 2020

Seit ein paar Tagen ist klar: Mindestens bis zum 31. August wird es für GWD Minden keine Spiele mit Zuschauerbeteiligung geben, die aktuelle Spielzeit wird abgebrochen. Insgesamt vier Heimspiele in der Saison 2019/2020 sind davon betroffen. Alle Fans, die hierfür bereits Tickets erworben haben, erhalten in den kommenden Tagen Informationen über das weitere Vorgehen.

Alle Dauerkarteninhaber sind bereits in der letzten Woche schriftlich benachrichtigt worden. Bis Mitte Mai sollen auch die Käufer von Einzeltickets Angebote für die Rückabwicklung erhalten. „Natürlich haben alle Fans einen rechtlichen Anspruch auf die Erstattung des bereits gezahlten Geldes. Wir sind aber auch ehrlich und sagen, dass uns jeder Euro, den wir nicht erstatten müssen, in der jetzigen Situation hilft“, sagt Markus Kalusche. Man habe, so der Geschäftsführer, auch bereits einige Ideen entwickelt, um sich bei den möglichen Spendern für den Verzicht zu bedanken.

Die vom Bundeskabinett auf den Weg gebrachte Gutscheinregelung wird es bei den Grün-Weißen nicht geben. „Wir sehen hier für beide Seiten keinen großen Nutzen“, so Kalusche. Die Rückerstattung bei Einzeltickets kann nur über den Verkaufsweg bzw. bei der Vorverkaufsstelle geltend gemacht werden, über die das Ticket erworben wurde. Fans, die ihre Tickets bei externen Vorverkaufsstellen gekauft haben, wenden sich bitte direkt dorthin. Online-Käufer erhalten automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail.

Vom vorzeitigen Saisonabbruch sind bei den Ostwestfalen die Heimspiele gegen den TVB Stuttgart, den SC Magdeburg, die HSG Wetzlar und die HSG Nordhorn-Lingen betroffen.

© GWD Minden – bra

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden