Schäpsmeier übernimmt
Allgemein | 29. Mrz 2017

Moritz Schäpsmeier bleibt GWD Minden als Trainer der Drittligamannschaft erhalten. Der 32-jährige Linkshänder, der sich zum Saisonende als dienstältester Bundesligaspieler verabschiedet, übernimmt das Traineramt von Markus Ernst, der nach drei Jahren aus beruflichen Gründen ausscheidet.

Moritz Schäpsmeier wurde gleich an seinem Geburtstag als GWD-Mitglied angemeldet, durchlief alle Jugendjahrgänge bei GWD, gehörte 2001 zur Mannschaft des Besselgymnasiums, die in Berlin Bundessieger wurde, und spielte bis 2010 bei seinem Heimatverein in der Bundesliga. Über die Stationen TV Großwallstadt (bis 2012) und SC Magdeburg (2012/13) kehrte er dann zu den Grün-Weißen zurück und ist aktuell Kapitän der Bundesligamannschaft. Als sein Abschied zum Saisonende verkündet wurde, war bereits eine weitere Einbindung bei GWD angedeutet worden. Als Einstieg in seine erste Trainerstation absolviert Moritz Schäpsmeier nun im Sommer den ersten Teil des B-Lizenz-Lehrgangs. Mit ihm setzt GWD Minden seine bewährte „Politik“ fort, auch im Trainerbereich auf eigene Leute zu setzen.

Wie auch zuvor bei Markus Ernst, der die Nachfolge von Aaron Ziercke angetreten hatte. Ernst ist beruflich beim Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf für den Bereich Marketing und Kommunikation zuständig, wobei sich für ihn der Aufwand durch die neue Spielplangestaltung in der kommenden Serie und den Umzug auch der TSV-Geschäftsstelle in die TUI-Arena erheblich erhöht. „Meine berufliche Herausforderung lässt eine Weiterbeschäftigung nicht zu, da man einen Trainerjob in der 3. Liga nicht nebenbei erledigen kann“, so Markus Ernst, der vor allem die Zusammenarbeit mit A-Jugend-Trainer Sebastian Bagats und dem leitenden Nachwuchstrainer Dietmar Molthahn als produktiv und im Sinne des Vereins bezeichnet. „Die Aufgabe bei GWD hat mir großen Spaß gemacht. Ich werde jetzt noch alles dafür tun, dass wir schnellstmöglich die Klasse halten“, fügt Markus Ernst hinzu.

GWD Minden II hat den Klassenerhalt in der 3. Liga nach einem guten Rückrundenstart trotz zuletzt zwei Niederlagen so gut wie sicher. Mit der Verpflichtung von Moritz Schäpsmeier soll auch die weitere personelle Planung für die kommende Saison vorangetrieben werden. „Wir sind dabei auf einem guten Weg“, so GWD II-Teamkoordinator Rainer Hösl bei der Bekanntgabe des Trainerwechsels von Markus Ernst zu Moritz Schäpsmeier als ersten wichtigen Schritt für die Spielzeit 2017/18.

© TSV GWD Minden e.V. – wb

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport