Sahnetag beim BHC
Allgemein Spielberichte | 29. Aug 2021

GWD Minden ist mit einem 35:26 (15:15) Erfolg in die Serie an Auswärts-Testspielen gestartet. Das Team von Trainer Frank Carstens erwischte in der Solinger Klingenhalle einen Sahnetag und war am Ende der verdiente Sieger im Duell gegen den Bergischen HC. Ein neues Gesicht im Grün-Weißen Dress ist Tomás Urban. Der 31-jährige Linkshänder war zuletzt beim TV Emsdetten unter Vertrag und unterstützt GWD derzeit als Probespieler.

Angeführt von Mittelmann Niclas Pieczkowski erwischte GWD Minden den wesentlich besseren Start. Die zu Beginn sehr bewegliche und gut organisierte GWD-Abwehr provozierte die Gastgeber vom Bergischen HC immer wieder zu technischen Fehlern. Auch Torhüter Malte Semisch konnte sich in dieser Phase mehrfach auszeichnen und war auch im restlichen Spielverlauf eine wichtige Stütze im GWD Spiel. Probespieler Tomás Urban gelang in der 18 Minute das 8:13, und damit die höchste GWD Führung in der ersten Halbzeit. BHC Trainer Sebastian Hinze nahm in der Folge die Auszeit. Diese sollte Früchte tragen, denn fortan kämpfte sich sein Team mehr und mehr in die Partie und nutze damit eine kleine Mindener Schwächephase. Mit einem 15:15-Halbzeitstand ging es in den Kabinentrakt. Aus diesem kam Miro Schluroff nicht mehr heraus. Der Rückraumschütze zog sich direkt zu Beginn eine tiefe Fleischwunde am Finger zu. „So schlimm ist es nicht“, gab der gebürtige Bremer kurz nach der Partie leichte Entwarnung.

Der servierte Pausentee schien insbesondere den Grün-Weißen geschmeckt zu haben, denn die Mindener legten ähnlich wie zu Beginn der Partie los wie die Feuerwehr. Mit zwei Steels in Folge holte sich die GWD-Defensive um Abwehrchef Max Janke erneut die nötige Sicherheit. Für einen Steel belohnte sich Janke sogar direkt selbst und netzte treffsicher ins leere BHC-Tor. Im weiteren Spielverlauf drückte GWD dem Spiel jetzt endgültig den grün-weißen Stempel auf. Im Angriff sorgten Mohamed Amine Damoul, Jan Grebenc und Nikola Jukic für einen schnellen Ball und rissen so immer wieder Lücken in der BHC-Abwehr. Diese Lücken nutzten die Männer von Frank Carstens konsequent und zeigten sich an diesem Sonntagnachmittag als treffsicher. Auch von einer phasenweise sehr offensiv interpretierten 5:1 Deckung ließen sich die Mindener nicht mehr verunsichern. Weiter geht es bereits am 03.09.2021. Hier gastiert GWD bei der MT Melsungen.

Stimmen zum Spiel:

Frank Carstens: „Das war eine ganz starke und konsequente Vorstellung meiner Mannschaft über fast 60 Minuten. Insbesondere die Deckung war gegenüber dem Spiel gegen Lemgo stark verbessert und zudem haben wir auch eine sehr gute Torwartleistung gehabt. Ein sehr deutlicher Sieg, wie er in der Vorbereitung manchmal vorkommt. Ich denke der BHC hat eine volle Trainingswoche gehabt und waren dadurch hinten raus müde. Natürlich ist so ein Sieg aber wichtig für unsere Automatismen und unser Selbstbewusstsein.

Torschützen: Darmoul 7, Grebenc 4, Meister 3, Urban 4, Holzhacker 3/2, Korte 4/3, Pieczkowski 4, Jukic 3, Justus 1, Janke 1, Kranzmann 1.

Spielfilm: 2:5 (5.), 5:9 (10.), 8:12 (15.), 11:13 (20.), 12:14 (25.), 15:15 (30.), 15:19 (35.), 17:24 (40.), 19:27 (45.), 22:31 (50.), 25:34 (55.), 26:35 (60.)

© GWD Minden

Melitta Harting Porta Möbel WEZ Wago GWD Pool
EDEKA Barre Mindener Tageblatt DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden