Remis und Niederlage für unsere Nationalspieler
Allgemein | 13. Jan 2018

Mit durchwachsenem Erfolg haben drei GWD-Spieler am Freitag ihre internationalen Einsätze absolviert. Während Magnus Gullerud und Espen Christensen Weltmeister Frankreich bei der Europameisterschaft einen großen Kampf lieferten, erspielte sich Max Staar mit den U20-Junioren des DHB ein Remis gegen Portugal.

Im Topspiel der Gruppe B trafen bei der Europameisterschaft in Kroatien am ersten Spieltag gleich die beiden WM-Finalisten aus 2017 aufeinander. Und den Norwegern wäre um ein Haar die Revanche gelungen. Das Team mit den beiden Mindenern Magnus Gullerud und Espen Christensen lag zur Pause mit zwei Treffern vorn und ließ sich erst in den Schlussminuten den Sieg aus der Hand nehmen. Kreisläufer Gullerud traf beim 31:32 einmal, Keeper Christensen kam in den Schlussminuten und bei einigen Siebenmetern zum Einsatz. Am Sonntag um 20.30 Uhr treten die Skandinavier zu ihrem zweiten Gruppenspiel gegen Weißrussland an.

Einen Handballkrimi gab es auch in Konstanz. Beim Vier-Länder-Turnier der Junioren trennte sich das DHB-Team unter Neu-Bundestrainer André Haber von Portugal 30:30 (17:16). „Es war ein hart umkämpftes Spiel. Am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein, da Portugal den letzten Angriff hatte“, sagte Haber nach dem Spiel. „Wir haben im heutigen Spiel einige Dinge ausprobiert, die wir im Laufe der Woche im Training erarbeitet haben. Da waren wir noch nicht so weit, wie ich es mir erhofft hatte. Nun gilt es, das Spiel zu analysieren und für morgen gegen Frankreich schon unsere Lehren daraus zu ziehen“, so Haber abschließend. Mindens Max Staar konnte sich zweimal in die Torschützenliste eintragen.

© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport