Ostwestfalen-Duell brisanter denn je
Bundesliga | 10. Apr 2015

Nach dem Sieg gegen den Bergischen HC (34:26) und der knappen Niederlage gegen FRISCH AUF! Göppingen (27:28) werden die Lemgoer vermutlich mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen. Für die Lipper ist es ein „Vier-Punkte-Spiel“, da die Grün-Weißen bei einem Sieg eben diese vier Punkte Vorsprung auf den TBV und somit auch auf einen Nichtabstiegsplatz hätten. Trotzdem kennt man an der Weser auch die Stärken der Mannschaft vom TBV: „Die Mannschaft aus Lemgo verfügt über eine starke erste Welle und gute Spieler auf den Außenpositionen, die in einer bestechenden Form sind. Für uns wird es wichtig sein, uns einen Plan zurechtzulegen und uns dann an diesen zu halten.“ Frank Carstens weiter: „ Lemgo besitzt eine Mannschaft mit entwicklungsfähigen Spielern, die über großes Potenzial verfügen.“

Erfreut war Frank Carstens auch über die Unterstützung der Fans beim letzen Heimspiel am Mittwoch: „ Die Unterstützung der Fans war voll da und man hat gemerkt, dass die Stadt und die Mannschaft gemeinsam gegen den Abstieg kämpfen.“ Auch der Trainer weiß wie wichtig das Spiel für GWD Minden ist: „Ein Sieg gegen den TBV würde die Chancen im Abstiegskampf deutlich erhöhen, denn die Mannschaften im „Niemandsland“ werden den Abstiegskampf entscheiden und es soll nicht erst beim letzten Saisonspiel in Friesenheim darauf ankommen. Wir wollen das schon vorher klar machen. “ Im Spiel wird Frank Carstens auch auf die Erfahrungen zurückgreifen, die er als Trainer von Hannover-Burgdorf und dem SC Magdeburg bei Spielen in Lemgo gemacht hat.

Beide Kontrahenten gehen unter optimalen Voraussetzungen in die Partie. Sowohl im GWD-Lager als auch beim TBV ist man frei von Verletzungssorgen. „Bei uns gibt es lediglich ein paar Aprilschmerzen“, sagt Frank Carstens und meint damit die typischen kleinen Blessuren, die zu diesem Zeitpunkt der Saison häufig auftreten. „Wie beim letzten Heimsieg müssen wir die Emotionen im Griff haben und Opferbereitschaft zeigen“, verlangt der Coach von seinem Team. Auch sein Gegenüber Florian Kehrmann weiß, was am Sonntag auf ihn und seine Mannschaft zukommt: „Wir freuen uns auf das Derby. Dieses Spiel hat ganz spezielle Vorzeichen und es geht für beide Mannschaften um ganz viel. Deswegen hoffe ich, dass die Mannschaften dieses Spiel entscheiden und nicht die Schiedsrichter oder die äußeren Umstände.“

Für alle Fans gibt es noch Stehplatzkarten an der Tageskasse (Sonntag ab 15.30 Uhr) sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben. Sitzplatzkarten hingegen sind schon ausverkauft. Anpfiff ist um 17.15 Uhr in der KAMPA-Halle.

GWD Minden – isa/bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport