Niederlage im Fehlerfestival
Saison 21/22 Bundesliga Spielberichte | 13. Nov 2021

Da war mehr drin: GWD Minden verpasst nach dem Sieg in Melsungen gegen FRISCH AUF! Göppingen die nächsten beiden Punkte. In einem hektischen Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten mussten sich die Grün-Weißen beim Wiedersehen mit Rechtsaußen Kevin Gulliksen mit 30:33 (13:18) geschlagen geben.

Der Start gehörte in der Mindener Kampa-Halle eindeutig den Gästen aus Baden-Württemberg. Vor allem Linksaußen Marcel Schiller, der bis zum 2:5 alle Göppinger Tore erzielte, bekamen die Grün-Weißen in der Anfangsphase nicht in den Griff. Offensiv leisteten sich die Grün-Weißen zu viele technische Fehler und trafen zu viele falsche Entscheidungen auch hinten in der Deckung fehlte noch der Zugriff. Folgerichtig nahm Frank Carstens bereits nach zehn Minuten die erste Auszeit. Die Einwechslung des quirligen Amine Darmouls kurze Zeit später, der sich in Eins-gegen-Eins-Situationen immer wieder durchsetzen konnte und frischen Wind in die Offensive brachte, zeigte zwar Wirkung, dennoch gelang es den Grün-Weißen in der Folge nicht näher als bis auf zwei Treffer an FRISCH AUF! heranzukommen. Dafür leisteten sich die Hausherren weiter zu viele Ungenauigkeiten. Offensiv waren die Gäste um die Haupttorschützen Schiller, Sebastian Heymann und Kresimir Kozina zur Stelle.  Bezeichnend für die vielen vergebenen klaren Chancen auf Mindener Seite war eine Szene in der 23. Minute als GWD-Kapitän Niclas Pieczkowski einen Tempogegenstoß frei vor FAG-Keeper Urh Kastelic über die Querlatte jagte. Dass Göppingen nicht deutlicher davonzog lag daran, dass auch die Schwaben nicht fehlerfrei waren sowie an einem immer stärker werden Malte Semisch im GWD-Gehäuse. Nach dem 11:15 durch zwei Tore des deutschen Nationalspielers Heymann nahm Frank Carstens in der 26. Minute seine zweite Auszeit und versuchte seine Schützlinge emotional und lautstark wieder auf Kurs zu bringen. Doch auch das Wachrütteln des Coaches zeigte zunächst keinen Effekt. Göppingens Spielmacher Tim Kneule traf kurz vor dem Pausensignal zum verdienten 13:18-Halbzeitstand als er erst Malte Semisch mit einer Wurftäuschung in die falsche Ecke schickte und dann locker einwarf.

Die zweiten 30 Minuten begannen mit einem Schock. In einem Zweikampf mit Göppingens Kreisläufer Jacob Bagersted überstreckte sich Mindens Abwehrorganisator Maximilian Janke den Ellenbogen und musste unter Schmerzen vom Feld begleitet werden. Lucas Meister ersetzte den Abwehrspezialisten fortan neben Joshua Thiele im Innenblock. Trotzdem kamen die Gastgeber besser aus der Kabine: Malte Semisch lief zwischen den Pfosten mehr und mehr heiß und auch die Mindener Deckung präsentierte sich nun deutlich aggressiver, sodass GWD beim 17:19 wieder auf zwei Treffern dran war. Doch es zog sich wie ein roter Faden durch das Spiel der Gastgeber: Immer wenn die Mindener sich auf ein Tor herangekämpft und die Chance auf den Ausgleich hatten, wurden einfache technische Fehler gemacht oder klare Wurfchancen vergeben. Auch nach zwei sauber ausgespielten Tempogegenstößen zum 26:27, infolgedessen FAG-Coach Hartmut Mayerhoffer eine Auszeit nahm, oder dem Treffer zum 29:30 gelang es Dankersen nicht den Ausgleich zu erzielen. Als der Göppinger Linksaußen Till Herrmann dann zum 30:32 traf, war die Messe gelesen.

Stimmen zum Spiel:

Frank Carstens: „Dieses Bisschen war Göppingen besser. Sie haben in den entscheidenden Momenten von ihrer Routine, individuellen Klasse und Eingespieltheit gelebt. Ich bin unzufrieden, wie wir in dieses Spiel hineingegangen sind. Das emotionale Niveau, mit dem wir in die Partie gestartet sind, war deutlich zu wenig. Wie wir uns dann reingefightet, reingebissen und in der Offensive gesteigert haben, das war gut. Aber insgesamt führen 17 technische Fehler dazu, dass Göppingen 15 Kontertore macht. Das ist einfach zu viel und am Ende des Tages nicht zu verteidigen. Das müssen wir besser machen, wir müssen vor allem besser in das Spiel hineingehen, mit einer anderen Fpkussiertheit und Überzeugung.“

Hartmut Mayerhoffer: „Wir hatten einen Heidenrespekt als wir hierher gefahren sind. Das lag nicht nur an der Leistung von GWD gegen Melsungen, sondern auch an den letzten Wochen, wo man einfach gesehen hat, wozu die Mannschaft in der Lage ist und vor allen Dingen dass nie aussteckt. Ich finde, dass wir eine sehr starke erste Halbzeit gespielt haben. Wir machen 18 Tore und haben es versäumt noch mehr zu machen. In der zweiten Halbzeit hat uns ein bisschen was gefehlt. Einmal den Sack durch unsere verworfenen Chancen zuzumachen und in der Abwehr hat uns auch ein bisschen der Zugriff gefehlt. Am Ende des Tages ist es ein sehr umkämpftes Spiel gewesen, wo wir dann in den entscheidenden Phasen auch diesen Willen hatten.“

Torschützen GWD: Niclas Pieczkowski (6), Max Staar (6), Mats Korte (5), Tomas Urban (5/2), Mohamed Amine Darmoul (4), Nikola Jukic (3), Maximilian Janke (1)
Im Tor: Malte Semisch (1.-60. Minute) mit 16 Paraden

Torschützen FAG: Marcel Schiller (10/1), Sebastian Heymann (7), Kresimir Kozina (4), Kevin Gulliksen (3), Jacob Bagersted (2), Jon Lindenchrone Andersen (2), Tim Kneule (2), Oskar Neudeck (1), Till Hermann (1), Nemanja Zelenovic (1)
Im Tor: Daniel Rebmann (1.-20. Minute) mit 2 Paraden; Urh Kastelic (21.-60. Minute) mit 7 Paraden.

Zeitstrafen: Urban (16.), Zeitz (42., 46.), Meister (56.), Grebenc (59.) – Bagersted (2., 18.), Lindenchrone (36.) Tim Kneule (58.)

Spielfilm: 2:3 (5.), 3:6 (10.), 7:10 (15.), 10:12 (20.), 11:14 (25.), 13:18 (30.), 17:19 (35.), 19:22 (40.), 21:25 (45), 26:27 (50.), 27:29 (55.), 30:33 60.)

Schiedsrichter: Marcus Hurst, Mirko Krag

Zuschauer: 1051

Spieltagspartner: Avoury®️- The Tea unterstützt uns beim Heimspiel gegen FRISCH AUF! Göppingen. Avoury®️, eine Marke der Melitta Group, bietet ultimativen Teegenuss in Bio-Qualität auf Knopfdruck, mit einer Maschine, bei der Zeremonienmeister abdanken können. Revolution statt Teezeremonie. Nachhaltig, was sonst. Alles andere ist nur Tee.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

© GWD Minden – jk

Melitta Harting Porta Möbel WEZ Wago GWD Pool
EDEKA Barre Mindener Tageblatt DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden