Mannschaft der Woche
Bundesliga | 10. Dez 2014

Tor: Colin Räbiger: zeigte in der zweiten Halbzeit beim Sieg der zweiten Mannschaft gegen den VfL Gummersbach II eine gute Leistung und stand Moritz Krieter, der im ersten Durchgang ebenfalls eine starke Leistung zeigte, in nichts nach.

LA: Malte Nolting: Der Linksaußen der B2 stach beim Sieg gegen Bielefeld/Jöllenbeck aus einer sehr starken Mannschaft noch heraus. Wartete mit zehn Tore aus zehn Versuchen mit einer nicht zu übertreffenden Wurfquote auf.

RL: Jan Eichhon: Meldete beim Sieg der B2 nicht nur den gegnerischen Kreisläufer komplett ab, sondern ließ sich in der Offensive auch von einer zwischenzeitlichen Manndeckung auf den Weg zu seinen fünf Treffern nicht aufhalten.

RM: Niklas Willrich: Der gelernte Kreisläufer spielte beim Kantersieg der A1-Jugend Handball Hamm im zweiten Durchgang auf der für ihn ungewohnten Mittelposition. Überragte zusammen mit Moritz Rodenkirchen laut Trainer Sebastian Bagats auch in kämpferischer Hinsicht und erzielte drei Treffer.

RR: Lucas Schneider: Ein Muster an Beständigkeit. Rackerte wie immer beim Sieg gegen Gummersbach auf der zentralen Deckungsposition unermüdlich. Vorne gelangen ihm zudem wichtige Treffer und ging keinem Zweikampf aus dem Weg.

RA: Artjom Antonevitch: Auf der rechten Außenbahn kommt man an diesem Spieltag nicht an Arti vorbei. Zwölf Tore, egal ob per Gegenstoß, aus der zweiten Reihe aus dem gebundenen Positionsangriff heraus oder aus der zweiten Reihe. Arti zeigte sein komplettes Repertoire und begeisterte die Zuschauer.

KM: Moritz Rodenkirchen: Hat Moritz den Ball, lässt er sich nur schwer bremsen. Und wenn, dann nur auf Kosten eines Strafwurfes. Gegen Hamm gelangen ihm sieben Treffer. Zudem in der Defensive eine ganz wichtige Stütze beim Tabellenführer der A-Jugendbundesliga.

©  GWD Minden – cb

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport