HARTING-Cup: GWD verteidigt den Titel
Bundesliga | 17. Aug 2013

„Endlich mal ein gutes Match!“, zeigte sich GWD-Coach Goran Perkovac nach dem Endspiel erfreut darüber, dass sein Team allmählich zu seiner spielerischen Linie zu finden scheint. Begonnen hatten die Hausherren in relativ junger Besetzung mit Sören Südmeier, Markus Fuchs, Florian Freitag und Nils Torbrügge. Die 3:2:1-Deckung dieser Formation erwies sich allerdings teilweise noch als lückenhaft, so dass der Gegner aus Essen die Partie in der Anfangsviertelstunde offen gestalten konnte. „Ich wollte sehen, wie die jungen Spieler bei dieser Deckung reagieren“, erklärte Perkovac seine Taktik. Mit der Umstellung auf eine 6:0-Variante kehrte dann mehr Stabilität in das Spiel der Grün-Weißen ein und das GWD-Team konnte sich zur Pause auf 17:13 absetzen.

Etwa 300 Zuschauer sahen nach dem Wechsel dann eine spielfreudige und kombinationssichere Mindener Mannschaft, die aus einer sicheren Abwehr heraus die Partie klar dominierte. Perkovac gewährte auch weiterhin Nachwuchsleuten wie Artjom Antonevitch viele Spielanteile, der Leistung der Dankerser tat dies aber keinen Abbruch. „Heute hatten wir eine gute Stimmung in der Mannschaft. Die Jungs haben füreinander gekämpft und sich gegenseitig unterstützt“, so der Trainer.

Spannender als die Halbfinalergebnisse es erwarten ließen ging es im Spiel um Platz drei zu. Noch zur Pause lagen Lugi Lund und HV Kras / Volendam beim 17:17 gleichauf. Erst im Laufe der zweiten Halbzeit konnten die Schweden ihrer Favoritenrolle gerecht werden und setzten sich mehr und mehr ab. Am Ende siegte das Team von Tomas Axnér mit 34:29. Auch die Torjägerkrone ging an die Skandinavier: Johannes Hippe sicherte sich mit 19 Turniertreffern souverän den Titel des erfolgreichsten Schützen.

Torschützen GWD: Nenad Bilbija (6), Dalibor Doder (6), Moritz Schäpsmeier (4), Aljoscha Schmidt (4), Aleksandar Svitlica (4), Oliver Tesch (4), Sören Südmeier (3), Vignir Svavarsson (3), Artjom Antonevitch (2).
Im Tor: Jens Vortmann (1.-37. mit 6 Paraden), Anders Persson (37.-60. mit 8 Paraden),

Spielfilm: 3:2 (5.), 5:4 (10.), 7:7 (15.), 10:9 (20.), 12:11 (25.), 17:13 (30.), 20:16 (35.), 23:19 (40.), 26:22 (45.), 29:24 (50.), 33:27 (55.), 36:29 (60.).
Strafminuten: Torbrügge (2.), Tesch (23., 57.), Oechsler (32.).

© GWD Minden – bra 

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport