GWD Warm-Up mit Maximilian Nowatzki
Allgemein | 27. Feb 2019

Vor jedem Spiel schnappen wir uns einen Spieler oder Verantwortlichen und stellen ihm ein paar Fragen als Warm-Up zum Spieltag. Vor dem kommenden Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf stellt sich unser Youngster Maximilian Nowatzki den Fragen.

Im Sommer bist Du aus der Mindener A-Jugend in den GWD-Profikader aufgerückt. Wie bewertest Du deine erste Saison als Profi in der Bundesliga bislang?

Ich bin bis jetzt zufrieden. Ich muss natürlich noch sehr hart an mir arbeiten und im Training alles geben. Es ist alles sehr aufregend,  die großen Arenen und die vielen Zuschauer. Da sind die 100 bis 200 Zuschauer in der A-Jugend-Bundesliga nichts gegen.

Wo liegen die größten Unterschiede zwischen der A-Jugend- und der Herren-Bundesliga?

Ich würde sagen, der größte Unterschied liegt im Spieltempo und in der Härte. Im Herrenbereich wird ein bisschen mehr ausgeteilt.

Am Donnerstag steht um 19 Uhr das Heimspiel gegen Hannover-Burgdorf an. „Die Recken“ haben sich nach zeitweise sieben Niederlagen in Serie in den letzten Spielen wieder gefangen und zuletzt dreimal in Folge gewinnen können. Was erwartest Du für einen Gegner?

Ich erwarte einen starken Gegner. Hannover wird es uns im Angriff und in der Abwehr nicht leicht machen.
Aber wenn wir unser Spiel auf die Platte bringen und alles geben, dann bin ich sicher, dass sich die Eintrittskarte morgen lohnen wird.

© GWD Minden – jk

Harting Melitta Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden