GWD Minden erhält Lizenz mit Auflage
Allgemein | 20. Apr 2021

Die Lizenzierungskommission des Handball-Bundesliga e.V. erteilt GWD Minden für die Saison 2021/22 die Lizenz zur Teilnahme am Spielbetrieb der Handball-Bundesliga.

Allerdings besteht für den Spielort Minden die Auflage zur Erfüllung infrastruktureller Voraussetzungen, mit der Schaffung eines VIP-Raumes. Sollte diese Auflage nicht fristgerecht erfüllt werden, muss GWD Minden in der kommenden Spielzeit erneut die Heimspiele in der Kreissporthalle in Lübbecke austragen.

Olaf Rittmeier, Mitglied der Lizenzierungskommission: „Das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 fällt trotz sehr angespannter Lage aufgrund mehrerer Faktoren positiv aus. Es ist den Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern der Klubs gelungen, über einen längeren Zeitraum laufende Kosten, auch durch Gehaltsverzichte der Spieler, erheblich zu senken. Positiv wirkt sich aus, dass die Sponsoren in dieser wirtschaftlich schwierigen Lage den Klubs weitestgehend verbunden bleiben – sicher auch, weil es gelungen ist, den Spielbetrieb der Ligen bis dato aufrechtzuerhalten und so auch die TV-Präsenz mit sehr guter Reichweite zu sichern.

Mattes Rogowski, Leiter Sport & Lizenzierungsverfahren bei der HBL GmbH, ergänzt: „Nach über einem Jahr Corona-Pandemie zahlt es sich aus, dass die Klubs in den vorherigen Jahren solide gewirtschaftet haben und sukzessive negatives Eigenkapital abgebaut haben. Auch wenn das rettende Ufer noch ein ganzes Stück entfernt liegt, ist die Erteilung der Lizenzen nach intensiver Prüfung – wenn auch teils unter Auflagen – sehr erfreulich.“

Das vorrangige Ziel bei GWD Minden ist nun die Rückkehr des Spielbetriebes in die Heimatstadt. Geschäftsführer Markus Kalusche appelliert erneut an die Politik, hier eine gemeinsame Lösung zu finden und macht noch einmal deutlich wie wichtig die Unterstützung der Partner in dieser schwierigen Zeit ist: „Dieser Lizenzantrag stand ganz im Zeichen der Herausforderungen der aktuellen Corona-Pandemie. Unter dem Gesichtspunkt, dass wir bis heute keine Gelder aus der Corona Überbrückungshilfe des Bundes für den Profisport erhalten haben, möchte wir an dieser Stelle ganz besonders allen Partnern von GWD Minden danken, die uns in dieser schwierigen Zeit die finanzielle Stabilität geben und zur Erfüllung der finanziellen Lizenzkriterien den entscheidenden Beitrag geleistet haben. Ohne Sie wäre Spitzenhandball in Minden nicht realisierbar.“

© GWD Minden / Handball-Bundesliga

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden