GWD Minden begrüßt klares Signal zum Bau der Multihalle
Allgemein | 10. Sep 2021

Mit großer Mehrheit hat der Rat der Stadt Minden am 9. September dem Abschluss eines „Letter of Intent“ zwischen der Stadt Minden und GWD Hauptsponsor Melitta zugestimmt und damit dem Projekt Multihalle am rechten Weserufer deutlich Rückenwind verliehen.

„Wir freuen uns sehr und danken der Mindener Stadtverordnetenversammlung für das klare und in die Zukunft gerichtete Signal zum Bau der Multihalle. Die Errichtung einer Multihalle ist für den Erhalt des Spitzenhandballs in der Region und im Besonderen in Minden für GWD Minden überlebenswichtig.“, so Geschäftsführer Markus Kalusche. Nur mit einer neuen und damit wettbewerbsfähigen Infrastruktur wird GWD Minden die zukünftigen infrastrukturellen Lizenzbedingen der Handball Bundesliga (vier Tribünenseiten) erfüllen können. Eine Nichtrealisierung der Multihalle würde somit das mittelfristige Aus des Erstligahandballs für Minden und die Region bedeuten.

„Wir möchten alle Projektbeteiligten, und dazu gehört natürlich auch der Kreis Minden- Lübbecke, darum bitten, den jetzt eingeschlagenen Weg konsequent fortzusetzen und die nächsten erforderlichen Projektschritte einzuleiten.“, so Kalusche weiter.
Mit der Realisierung der Multihalle erhält nicht nur GWD Minden eine Chance im Wettbewerb bestehen zu können, sie kann auch ein wesentlicher Impulsgeber für die weitere Entwicklung des Wohn- und Wirtschaftsstandortes Minden sein. Ein attraktives Kultur- und Sportangebot trägt maßgeblich dazu bei, junge Fachkräfte an die Region zu binden und damit der heimischen Wirtschaft die so dringend benötigten Fachkräfte für ihre weitere Entwicklung zur Verfügung zu stellen.

© GWD Minden

Melitta Harting Porta Möbel WEZ Wago GWD Pool
EDEKA Barre Mindener Tageblatt DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden