GWD Gegnercheck! TBV Lemgo-Lippe
Allgemein | 24. Sep 2019

Am Sonntag steht für die Mindener Jungs das Heimspiel Nummer 3 auf dem Plan. Um 16:00 Uhr kämpfen wir gegen den Rivalen aus Lemgo um die beiden nächsten Punkte.
Mit unserem Gegnercheck geht Ihr gut informiert an den Start.

Tabelle: Platz 14 mit 3:9 Punkten Letzte Begegnungen gegen GWD:
Trainer: Florian Kehrmann S-U-U-N-S
Motto: Wir lieben Handball. Maskottchen: Hermann
Player to watch: Bjarki Már Elisson (aktuell Torschützenkönig bei Lemgo mit 39 Toren) Isaias Guardiola (zweiter Torschützenkönig mit 20 Toren)

Bekannte Gesichter: Tim Suton (7 Länderspiele für Deutschland), Trainer Florian Kehrmann (223 Länderspiele für Deutschland, Weltmeister 2007), GWD-Abgang Andreas Cederholm

Das Wort zum Gegner von Frank von Behren: „Unser ostwestfälischer Dauerrivale sorgt immer für ein Spiel mit Brisanz. Lemgo hat eine hohe individuelle Qualität, die an einem guten Tag für jede Mannschaft gefährlich werden kann. Ein Wiedersehen gibt es mit Andreas Cederholm, bei dem wir gespannt sind, wie er sich beim Nachbarn einfügt. Der Abgang von Tim Hornke zum SC Magdeburg wurde gut ersetzt. Besonders Lemgos Abwehr in Verbindung mit dem schnellen Umschaltspiel  ist zu beachten. Lemgos Flügelzange Elisson und Schagen hat eine enorme Qualität und ist besonders wichtig für die Lipper.“

WIKI Weisheiten: Der Aufstieg zu einem der besten deutschen Handballvereine ging langsam, aber beständig vor sich. Im Gründungsjahr der Handball-Bundesliga spielte der Verein noch in der Oberliga, 1981/82 gelang der Aufstieg in die 2. Bundesliga, seit der Saison 1983/84 spielt der TBV Lemgo in der höchsten Spielklasse, in der er sich in über einem Jahrzehnt kontinuierlich von einem Abstiegskandidaten zu einer Spitzenmannschaft entwickelte. Damit verbunden sind Namen wie Lajos Mocsai (Trainer ab 1989), László Marosi (Spieler 1990–2000) oder Daniel Stephan (Spieler 1994–2008). 1995 konnte mit dem nationalen Pokalsieg der erste wichtige Titel errungen werden, dem 1996 der Sieg im Europapokal der Pokalsieger folgte. Mit diesem Titel beendete Lajos Mocsai seine Trainertätigkeit beim TBV. 1997 war unter dessen Nachfolger Juri Schewzow das bislang erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Erstmals konnten innerhalb einer Saison der Meistertitel, der deutsche Pokalsieg sowie der Gewinn des Supercups gefeiert werden.

In seinen über 100 Jahren Handball-Geschichte konnte der Verein folgende Titel gewinnen:

Deutscher Meister 1997, 2003

DHB-Pokalsieger 1995, 1997, 2002

DHB-Supercup-Sieger 1997, 1999, 2002, 2003

Europapokalsieger der Pokalsieger 1996

EHF-Pokal-Sieger 2006, 2010

© GWD Minden – mic

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden