„GWD ForYou“ – Handballer besuchen Schüler
Bundesliga | 19. Mrz 2014

Handballprofis so hautnah zu erleben, ist für Schüler der Jahrgänge fünf und sechs immer etwas ganz Besonderes. Die Spieler, die häufig nur auf dem Spielfeld oder in den Medien gesehen werden, besuchen die Patenklassen und beschäftigen sich mit den Fragen der Jugendlichen. Grundsätzlich sind zwei dieser Besuche geplant, bei denen auch Sportstunden durch die Profis mitgestaltet werden. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Kids sehr interessiert an dem Alltag eines Sportlers sind und viele Fragen, manchmal auch lustige und unerwartete, haben. In den praktischen Sportstunden vermitteln die Sportler Spaß am Handball, unterstützen die Schüler bei verschiedenen Übungen und leisten Hilfestellung. „Gerade die praktischen Einheiten machen den Jugendlichen viel Spaß und brechen das Eis zwischen Spielern und Schülern“, beschreibt Anke Brinkmann, Initiatorin der Aktion, die positiven Rückmeldungen der letzten Jahre.

Neben den Schulbesuchen der Paten am 21. März und 04. April werden alle Schüler zu einem Training des Bundesligateams eingeladen und können sich dabei selbst von der Arbeit hinter den Kulissen überzeugen. Bei kleinen Wettbewerben können die Klassen ihr Können und erlerntes Wissen im Handball unter Beweis stellen. Abschließend schauen sich die Teilnehmer das Heimspiel gegen den ThSV Eisenach am 04. Mai an und werden ihren Paten ordentlich zujubeln können.

Die Spieler freuen sich auf die Besuche in den Schulen und haben das Projekt aus den letzten Jahren noch gut in Erinnerung. Folgende neun Schulen mit den dazugehörigen Paten nehmen an dem Projekt teil:

Primusschule Minden mit Anders Persson / Jens Vortmann
Freiherr-von-Vincke Realschule mit Oliver Tesch / Drasko Mrvaljevic
Hauptschule Petershagen mit Yves Kunkel / Aljoscha Schmidt
Realschule Hausberge mit Nenad Bilbija / Christoph Steinert
Schule am Weserbogen mit Dalibor Doder / Florian Freitag
Kuhlenkampschule mit Nils Torbrügge / Vignir Svavarsson
Förderschule Wichernschule mit Moritz Schäpsmeier / Sören Südmeier
Gesamtschule Porta mit Christoffer Rambo / Anders Oechsler
Kurt-Tucholsky-Gesamtschule mit Aleksandar Svitlica / Artjom Antonevich

Ziel dieser Initiative ist es, dass sich die Schüler mit ihrer Heimatstadt, dem Sport und vor allem dem Verein GWD Minden, als Aushängeschild der Region, identifizieren. Die Verbindung zwischen den Mindener Schulen und dem Verein soll weiterhin positiv gestaltet werden.

©  GWD Minden – lha

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport