GWD entführt einen Punkt aus Göppingen
Saison 18/19 Bundesliga Spielberichte | 31. Mrz 2019

Wenn ein Spiel in einer Punkteteilung enden musste, dann dieses! GWD Minden und Frisch Auf! Göppingen lieferten sich am 26. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga ein hart umkämpftes und offenes Duell. Fünf Minuten vor dem Ende schien der Carstens-Sieben die Luft auszugehen, doch dank eines starken Kim Sonne Hansen sicherten sich die Grün-Weißen noch einen erwarteten Auswärtspunkt.

„Es wird Zeit, dass wir endlich mal aufwachen!“ – zu Recht haderte Göppingens Trainer Hartmut Mayrhoffer mit seinen Schützlingen. Die hatten die Anfangsphase der Partie total verschlafen und es den Gästen aus Minden bei deren 4:1-Führung sehr leicht gemacht. Doch es war nicht allein der statischen Spielweise der Hausherren geschuldet, dass die Ostwestfalen das Spiel in der EWS Arena zunächst bestimmten. Ohne den verletzten Anton Mansson (Rücken) und den angeschlagenen Dalibor Doder (Erkältung) brachten die Grün-Weißen ihre gute Form aus der Vorwoche auch in Baden-Württemberg auf die Platte. Das Mindener Erfolgsrezept war dabei ein einfaches: aufmerksame Deckung, Balleroberung, Gegenstoß, Tor. Doch das GWD-Team hätte mehr aus seinen Möglichkeiten machen können und leistete sich nach dem 10:6 (17.) einige Fehler im Positionsangriff. Der daraus resultierende Göppinger Ausgleich war aus Gästesicht darum eher unnötig. Nach 25 Minuten verhinderte Kim Sonne Hansen mit zwei tollen Aktionen die FAG-Führung und sicherte seinem Team zur Pause das Remis (12:12).

Das Unentschieden war auch im zweiten Durchgang häufig auf der Spieluhr zu lesen. Die Partie blieb auch jetzt das, was sie bislang über weite Strecken war: zäh und torarm. Bei Göppingen machte sich der Wechsel auf Keeper Daniel Rebmann mehr und mehr bezahlt. Der Mann mit der Nummer 12 vereitelte einige Mindener Abschlüsse und legte den Grundstein dafür, dass sein Team beim 18:17 (44.) erstmals in Führung gehen konnte. Auch mit Rebmanns Vorderleuten hatte die GWD-Offensive zunehmend Probleme und fand nur schwer die Lücken in der massiven Abwehrreihe. Die Mayrhoffer-Sieben sorgte für den deutlichsten Spielstand und ging mit 3 Toren in Front, während den Gästen die Kräfte zu schwinden schienen. Doch GWD Minden berappelte sich noch einmal und profitierte davon, dass Kim Sonne Hansen nach der 51. Minute sein Tor dicht machte. Nach 60 Minuten gab es schließlich ein Remis. Mit dem 21:21 dürften das GWD-Team aber weitaus zufriedener sein als die Gastgeber aus Göppingen. Hatten die Mindener doch den 18:21-Rückstand noch wettgemacht und bei einem besser platzierten Gegner einen Auswärtspunkt entführt.

Stimmen zum Spiel:
Frank Carstens:
„Nachdem sich heute früh Dalibor Doder krank gemeldet hat und auch Marian Michalczik, Miljan Pusica, und Magnus Gullerud wegen einer Erkältung nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren, bin ich mit dem Punktgewinn sehr, sehr glücklich. Als uns am Ende die Substanz ausging, haben wir von Savvas und vor allem auch von Kim sehr gute Hilfen bekommen. Wir haben heute zum dritten Mal hintereinander eine sehr gute Abwehrleistung gebracht. Darum und aufgrund unserer mentalen Leistung bin ich heute sehr stolz auf meine Mannschaft.“

Torschützen GWD: Marian Michalczik (5), Aliaksandr Padshyvalau (3), Luka Zvizej (3/3), Magnus Gullerud (2), Mats Korte (2), Christoffer Rambo (2), Andreas Cederholm (1), Savvas Savvas (1), Miljan Pusica (1), Max Staar (1).
Im Tor: Espen Christensen (1.-23. mit 2 Paraden), Kim Sonne Hansen (23.-60. mit 8 Paraden).

Torschützen FAG: Marcel Schiller (4/1), Sebastian Heymann (3), Marco Rentschler (3/2), Nemanja Zelenovic (3), Ivan Sliskovic (2), Kresimir Kozina (2), Jacob Bagersted (1), Tim Kneule (1), Josip Peric (1), Jens Schöngarth (1).
Im Tor: Primoz Prost (1.-17. mit 1 Parade), Daniel Rebmann (17.-60. mit 10 Paraden)

Zeitstrafen: Rambo (8.), Savvas (27., 48.), Gullerud (30., 50.), Cederholm (55.) – Bagersted (20., 48.), Ritterbach (54.).

Spielfilm: 0:1 (5.), 3:5 (10.), 6:8 (15.), 9:10 (20.), 11:11 (25.) 1 (12:12), 13:14 (35.), 16:16 (40.), 19:18 (45.), 20:18 (50.), 21:20 (55.), 21:21 (60.).

Schiedsrichter: Martin Thone und Marijo Zupanovic
Zuschauer: 4.500

© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden