Fehlstart in Flensburg
Saison 19/20 Spielberichte | 26. Dez 2019

Die Hoffnung auf eine fette Weihnachtsüberraschung war bei GWD Minden ziemlich schnell vorbei. Das Team verpatzte den Start der Partie in Flensburg, konnte den frühen Rückstand nicht mehr aufholen und unterlag am Ende mit 22:27 (9:12). Savvas Savvas traf sechs Mal und war damit erfolgreichster Schütze der Grün-Weißen.

Der Beginn der Partie in der Flens-Arena kam eher weihnachtlich-besinnlich daher, denn Tore fielen kaum in den ersten Minuten und wenn, waren es die Hausherren, die jubeln konnten. Ein durch Marian Michalczik kläglich vergebener Siebenmeter war sinnbildlich für die Offensivmisere der Grün-Weißen. Unvorbereitet und dementsprechend erfolglos schlossen die Ostwestfalen ihre Angriffe ab und konnten sich beim 1:5-Rückstand (8.) den ersten Rüffel von Trainer Fank Carstens abholen: „Gas geben Leute, Feiern ist vorbei!“. Doch insbesondere der Mindener Rückraum tat sich weiterhin schwer und legte mit nur vier Treffern in knapp zwanzig Minuten eine Quote hin, die alles andere als bundesligatauglich war. Immerhin gab es einen, der am 2. Weihnachtstag seine Klasse bewies: Espen Christensen sorgte mit seinen Paraden dafür, dass die grün-weißen Hoffnungen nicht schon früh starben. Seine Vorderleute nahmen sich ein Beispiel an der Leistung des Norwegers und so gehörten die letzten zehn Minuten vor dem Wechsel den Gästen. Bis auf vier Treffern konnte sich das GWD-Team bis zur 30. Minute herankämpfen und ging mit einem 10:14 in die Kabine.

Die Vier-Tore-Differenz zog sich dann auch durch große Teile der zweiten Halbzeit. Hoffnung und Ärger wechselten sich auf Mindener Seite ab. Langsam knabberten die Grün-Weißen am Vorsprung der SG, leisteten sich aber immer wieder technische Fehler im Spielaufbau. Und so konnte die SG Flensburg-Handewitt lange zwar nicht endgültig durchatmen, behielt die Partie aber immer unter Kontrolle. Die Gastgeber ließen die Zeit für sich spielen und verwalteten den knappen Vorsprung. Als Marius Steinhauser nach 53 Minuten vom Siebenmeterpunkt auf 25:19 erhöhte, stand der Sieger der Partie endgültig fest. Ein schönes Highlight aus Mindener Sicht gelang dem eingewechselten Simon Strakeljahn. Beim 25:20 (58.) traf der Youngster zum ersten Mal in dieser Saison.

Für das GWD-Team ist das Handballjahr damit noch nicht beendet. Am Sonntag folgt noch eine ganz besondere Partie. Vor der endgültigen Schließung der KAMPA-Halle empfangen die Grün-Weißen dann die TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel ist bereits restlos ausverkauft.

Stimmen zum Spiel:
Frank Carstens:
„Wir haben uns im Angriff in den ersten Minuten zu wenig bewegt. Danach lief es besser, aber den Rückstand haben wir nicht mehr aufholen können. Flensburg war dann am Ende einfach zu stark und hat sich die entscheidenden Bälle geholt. Diese Qualität fehlt uns im Moment einfach noch. Ich kann meiner Mannschaft aber keinen großen Vorwurf machen, weil sie den Kampf angenommen hat und wir auch noch viel Unterstützung von der Bank bekommen haben.“

Torschützen GWD: Savvas Savvas (6/2), Kevin Gulliksen (4), Christoph Reißky (3), Magnus Gullerud (2), Aliaksandr Padshyvalau (2), Christoffer Rambo (2), Lukas Meister (1), Maximilian Nowatzki (1), Simon Strakeljahn (1).
Im Tor: Espen Christensen (1.-60. mit 14 Paraden davon 1 Siebenmeter), Malte Semisch (bei einem Siebenmeter).

Torschützen SG: Johannes Golla (6), Marius Steinhauser (6/4), Goran Sogard (5), Magnus Jondal (3),  Jim Gottfridsson (2), Simon Jeppsson (2), Anders Zachariassen (2), Holger Glandorf (1).
Im Tor: Benjamin Buric (1.-42. mit 6 Paraden), Torbjörn Bergerud (42.-60.).

Zeitstrafen: Padshyvalau (7.), Pusica (21.), Meister (37.), Reißky (39.) – Golla (35.), Heinl (50.).
Spielfilm: 2:0 (5.), 5:2 (10.), 6:2 (15.), 10:5 (20.), 12:8 (25.) 12:9 (30.), 16:11 (35.), 19:14 (40.), 20:17 (45.), 22:19 (50.), 25:19 (55.), 27:22 (60.).

Schiedsrichter: Mirko Krag und Marcus Hurst
Zuschauer: 6.300

© GWD Minden – bra / Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden