Erster Heimauftritt beim Sportmenü
Allgemein | 02. Aug 2019

Am Sonntag um 17 Uhr findet wieder das traditionelle Sportmenü in der Dankerser Sporthalle statt. Nachdem das Team von Frank Carstens im vergangenen Jahr noch gegen den ASV Hamm-Westfalen antrat, steht dieses Jahr ein Spiel gegen Zweitligist DJK Rimpar Wölfe auf dem Programm.  Das „Wolfsrudel“ kommt mit einem fast unveränderten Kader, aber neuem Trainer an die Weser.

Der auslaufende Vertrag von Matthias Obinger wurde zum Ende der vergangenen Saison überraschend nicht verlängert, obwohl der langjährige Coach schon in der Jugend für Rimpar auflief und dort seit Sommer 2015 Trainer war. In der Saison 2016/17 verpasste die Wölfe den Aufstieg in die Bundesliga erst am vorletzten Spieltag und bewegten sich in den folgenden Spielzeiten im gesicherten Mittelfeld. Die vergangene Saison, die man als Neunter abschloss, bestätigte diesen Trend. Geschäftsführer Sauer suchte nun aber nach einem neuen positiven Impuls und es wird sich zeigen, ob er diesen mit Ceven Klatt gefunden hat, der die Mannschaft zur neuen Saison übernahm.

Nach dem harten Trainingslager in Schaffhausen und drei kraftraubenden Spielen beim Vorbereitungsturnier in Linden gegen Coburg, Hüttenberg und den Bergischen HC kommt also zum Abschluss der dritten Vorbereitungswoche noch einmal ein echter Test auf die Grün-Weißen zu. Trainer Frank Carstens blickt dem Spiel erwartungsfroh entgegen: „Ich bin gespannt, was die Jungs nach dieser harten Woche noch aus sich rausholen können.“ Dementsprechend darf man sich am Sonntag vermutlich auf einen Test auf Augenhöhe freuen, indem GWD seine spielerische Überlegenheit zeigen muss, um das Spiel erfolgreich zu gestalten.

Vor und nach dem Spiel führt Jürgen Schäpsmeier mit Trainer Frank Carstens und den Spielern aufschlussreiche Interviews, bei denen die Fans vor allem die Neuzugänge Lucas Meister, Juri Knorr, Malte Semisch, Joscha Ritterbach und Christoph Reißky (laboriert noch an einem Muskelfaserriss) näher kennenlernen können. Gewohnt familiär wird es dann im Anschluss beim gemeinsamen Abendessen mit den Spielern im Foyer oder im Biergarten vor der Halle.

Bevor es jedoch zum Test zwischen den Profi-Mannschaften kommt, trifft GWD II um 14.45 Uhr im kleinen Derby auf LIT Tribe Germania mit dem ehemaligen GWD-Abwehrchef Evars Klesniks.

© GWD Minden – amh

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden