Drasko Mrvaljevic: Nach vorne ziehen und kämpfen!
Bundesliga | 13. Nov 2013

In einem Kurzinterview berichtet er über seine Ziele an der Weser, den Saisonstart und vieles mehr.

Hast du dich inzwischen einigermaßen in Minden eingelebt?
Ich fühle mich schon sehr wohl hier. Ich kenne noch viele Leute von früher und dann ist alles natürlich viel, viel einfacher.

Welche Gründe hattest du, zu GWD zu wechseln?
Die Bundesliga ist einfach das Tollste, was es im Handball gibt. Jeder Spieler möchte dieses Erlebnis genießen. Das ist nicht einfach, aber dafür trainieren wir jeden Tag. Ich bin auch stolz, ein Teil der Mannschaft zu sein. GWD ist immerhin einer der wenigen verbliebenen Traditionsvereine.

Wie willst du der Mannschaft helfen?
Ich möchte das Team mit meinem Charakter und Siegeswillen unterstützen. Man muss einfach um jeden Punkt kämpfen und auf jeder Position alles für den Erfolg geben.

Welche Ziele hast du dir persönlich und mit dem Team gesetzt?
Ich will natürlich so lange wie möglich auf dem Feld bleiben, auch gerne noch mehr im Angriff spielen, und der Mannschaft helfen. Ich versuche immer zu 100% meine Rolle zu erfüllen, einfach die Idee des Trainers umzusetzen. Wir wollen jetzt erst mal die nächsten zwei Punkte und daran arbeiten wir.

Der Saisonstart war nicht so, wie erhofft. Was gilt es zu verbessern, um die Klasse zu halten?
Die letzten Spiele haben wir guten Handball gespielt, aber nur gegen Gummersbach gewonnen. In Melsungen und zu Hause gegen Wetzlar war das auch möglich und trotzdem haben wir dort nur einen Punkt geholt. Das ist zu wenig, aber wir haben gezeigt, was wir können und müssen weiter in diese Richtung gehen.

Wie ist die Stimmung in der Mannschaft?
Nach dem Spiel gegen Wetzlar waren wir sehr traurig, aber am Ende haben wir dort einen Punkt gewonnen. Am Sonntag jetzt ist der Knoten endlich geplatzt. Das zeigt: Wir müssen nach vorne ziehen und kämpfen. Gegen Eisenach geht es weiter.

Bleibt zu hoffen, dass es am Sonnabend die nächsten zwei Zähler für das Team aus dem Mühlenkreis gibt. Wir bedanken uns bei Drasko und wünschen ihm weiterhin viel Glück und Erfolg im grün-weißen Trikot.

©  GWD Minden – rok

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport