Diesen Weg konsequent weitergehen
Bundesliga | 10. Mai 2018

Das vorletzte Heimspiel der Saison steht an: Am Sonntag empfängt GWD Minden am 31. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga den TVB Stuttgart mit seinem neuen Trainer Jürgen Schweikardt und möchte Revanche für die Heim-Niederlage von vor einem Jahr nehmen.

Einer nicht vertretbaren Leistung gegen den SC Magdeburg folgte ein besserer und den Trainer glücklich stimmender Sieg beim VfL Gummersbach. „Den Weg, den wir in Gummersbach gegangen sind, müssen wir jetzt konsequent bis zum Ende der Saison weitergehen“, appellierte GWD-Trainer Frank Carstens an seine wiedererstarkten Spieler. Dank des spielfreien Wochenendes hatten die Dankerser die Gelegenheit, intensiv zu trainieren und dabei an der Strategie für das kommende Spiel zu feilen. „Im Vergleich zum Hinspiel wird Mimi Kraus dabei sein, darauf werden wir uns zudem einstellen müssen“, sagte Carstens.

Doch nicht nur der Weltmeister von 2007 steht im Fokus der Mindener. Denn nach dem Trainerwechsel von Markus Baur zu Jürgen Schweikardt stabilisierte sich die Leistung des TVB, sodass die Baden-Württemberger so gut wie keine Abstiegssorgen mehr haben und als ernstzunehmender Gegner anzusehen sind. Eine der besten Passqualitäten der unteren Tabellenhälfte und eine aggressive und starke Verteidigung werden den Stuttgartern attestiert. Besonders motiviert dürfte bei den Schwaben Djibril M´Bengue sein. Der 25-jährige hat nämlichen doppelten Grund zur Freude: neben seinem Geburtstag wird er nach längerer Verletzungspause sehr wahrscheinlich sein Comeback feiern können.

„Die Baur-Linie ist jedoch noch deutlich zu erkennen. Stuttgart spielt unermüdlich nach vorne und ist zudem auswärts besser als vor heimischen Publikum“, weiß Carstens. Dieses Phänomen erlebte Minden – ebenfalls am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison – beim 26:28. „Wir wollen aber zeigen, dass bei uns eine Entwicklung stattfand“, versprach Carstens.  Verzichten muss er am Muttertag auf Sören Südmeier, der aufgrund einer Halsentzündung nicht trainieren konnte. Lukas Kister sowie Max Staar werden voraussichtlich ebenfalls nicht mit dabei sein, da sie einerseits zwar wieder an das Team herangeführt wurden, ein Einsatz aber noch zu früh käme.

Anwurf in der KAMPA-Halle ist um 12:30 Uhr. Karten für das Spiel gibt es noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, online und an der Tageskasse. Einlass ist ab 11 Uhr.

© GWD Minden – lvs

Harting Melitta Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport