Der Hattrick gegen Magdeburg?
Allgemein | 20. Apr 2018

Am Sonntag gastiert mit dem SC Magdeburg ein Team in Minden, das unseren Grün-Weißen in den beiden Vorjahren zuhause gut gelegen hat, standen doch gegen die Mannschaft aus Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt am Ende jeweils zwei deutliche Heimsiege zu Buche. Nun möchte man mit einer Überraschung den Hattrick schaffen.

Einfach wird es gegen die Magdeburger freilich nicht. Laut GWD-Coach Frank Carstens, der von 2010 bis 2013 selbst beim SCM Trainer war, hat sich seit dem letzten Gastspiel in Minden viel getan bei den Gästen: “Sie sind bisher das Team der Rückrunde, die vielleicht beste Kontermannschaft der Liga und sehr nervenstark.” In der Tat sind die Magdeburger in der Liga in 2018 immer noch ungeschlagen und dadurch mittlerweile bis auf den vierten Platz hinaufgeklettert. Auch für das im Mai stattfindende Final Four im EHF-Pokal sind sie bereits sicher qualifiziert.

Genau da sieht Carstens jedoch auch die Chance für seine Männer. Magdeburg habe viele wichtige Spiele vor der Brust, da möge ein Gastspiel in Minden nicht die oberste Priorität haben. Aber: “Wir wollen erst einmal unsere Aufgaben erledigen, gut verteidigen, ins Tempospiel kommen und auch im Angriff wieder mehr gute Entscheidungen in Passspiel und Abschluss treffen”, so Carstens. Dann werde man sehen, wozu es am Ende reicht.

Zumindest die Verteidigungsleistung möchte man aus der vermeidbaren Niederlage am vergangenen Sonntag in Leipzig (17:20) übernehmen. Verbesserungen erhofft man sich in der Passqualität, die in der Trainingswoche im Fokus stehen sollte. Dies gestaltete sich jedoch eher schwierig, denn das intensive Spiel vom Wochenende forderte einige Blessuren ein. So konnten Sören Südmeier (Adduktoren), Marian Michalczik (umgeknickt), Christoffer Rambo (Hand), Miljan Pusica (Muskelprobleme) und Nenad Bilbija (Schulter) bislang nur wenig bis gar nicht trainieren.

Keine optimale Vorbereitung auf das kommende Spiel, trotzdem möchte man natürlich vor heimischem Publikum zeigen, dass man mit einer konzentrierten Leistung über 60 Minuten durchaus mit Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte mithalten kann.

Anwurf in der KAMPA-Halle ist um 12.30 Uhr. Karten für das Spiel gibt es noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter https://gwd-minden.reservix.de/events und an der Tageskasse. Einlass ist ab 11 Uhr.

© GWD Minden – krs

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden