Der erste Punkt ist da!
Saison 20/21 Bundesliga Spielberichte | 17. Okt 2020

Nach einer sehr intensiven Begegnung konnte sich GWD Minden den ersten Punkt der aktuellen Spielzeit auswärts bei der MT Melsungen sichern. Nach einer guten Leistung war für die Gäste sogar noch mehr möglich. Juri Knorr lenkte sein Team in die richtige Spur, Malte Semisch steigerte sich in jeder Aktion.

Es war ein hartumkämpftes Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenken wollten. Bereits nach wenigen Minuten waren alle Gelben Karten verteilt und Abwehrchef Miljan Pusica wurde mit seiner ersten Zeitstrafe vom Feld geschickt. Obwohl keine Zuschauer die Begegnung vor Ort verfolgen durften, war die Stimmung schnell auf dem Höhepunkt. Gegen die großgewachsene MT-Abwehr um Finn Lemke war nur selten ein Durchkommen. Lucas Meister musste viel arbeiten, um seinen Mitspielern ausreichend Platz zu verschaffen. Den Mindener Jungs gelangen in der ersten Hälfte vor allem Tore über einlaufende Außen und das Zusammenspiel mit dem Kreisläufer. Würfe aus dem Rückraum führten nur selten zum Erfolg. Durch die teilweise unsortierte Deckung der Grün-Weißen kam der Gastgeber zu schnellen Toren und zur ersten deutlichen Führung. Nach 21 Minuten stand es 12:8 für die MT. Doch GWD lies nicht locker und nutzte unter Leitung von Juri Knorr die konzentriert herausgespielten Chancen. Auch Tore aus dem Rückraum durch Christoffer Rambo waren nun ein effektives Mittel. Nach einem Timeout konnte zudem die Abwehr neu sortiert und stabiler aufgestellt werden. Das Resultat war der 14:14 Halbzeitstand.

GWD begann die zweite Hälfte euphorisch und traf gleich zweimal ins Netz. Doch dann geriet das Mindener Spiel ins Stocken. Zwölf Minuten lang gelang der Carsten-Sieben wegen vieler Unkonzentriertheiten im Angriff kein Treffer mehr. Die Hausherren aus Melsungen nutzten somit die Gelegenheit und gingen nach einem 5:0-Lauf mit 22:20 in Führung. GWD-Coach Frank Carstens reagiert mit einer weiteren Auszeit, die Wirkung zeigen sollte. Spielmacher Juri Knorr übernahm im Angriff mehr und mehr die Verantwortung, suchte selbst viele Abschlüsse oder setzte seine Mitspieler in Szene. Die Abwehr wurde immer stärker und zwang die Melsunger häufig zu Ballverlusten. Malte Semisch steigerte sich in jeder Aktion und entschärfte einige klare Bälle. In der Schlussphase hatten die Mindener sogar die Chance mit zwei Toren in Führung zu gehen, verpassten es aber, den Sack zuzumachen. Timo Kastening glich stattdessen per Siebenmeter zum 24:24-Endstand aus und verwehrte den Ostwestfalen den ersten doppelten Punktgewinn.

Am kommenden Sonntag, sind die Füchse aus Berlin zu Gast im Mühlenkreis.

Stimmen zum Spiel:
Juri Knorr: „Wir haben es geschafft, unser Spiel weiter durchzuziehen und nicht aufgehört Handball zu spielen. Nichts desto trotz ist es ein verlorener Punkt, da wir zum Schluss den Sieg noch in den eigenen Händen gehalten haben und es uns nicht gelungen ist, daran festzuhalten.“

Torschützen GWD: Juri Knorr (8/4), Christoffer Rambo (6), Kevin Gulliksen (5), Doruk Pehlivan (2), Meister (3).
Im Tor: Malte Semisch (1.- 60. mit 15 Paraden, davon 1 Siebenmeter), Carsten Lichtlein (mit 1 Parade, davon 1 Siebenmeter).

Torschützen MT: Julius Kühn (8), Kai Häfner (4), Timo Kastening (4/2), Tobias Reichmann (4/2), Yves Kunkel (3), Lasse Mikkelsen (2), Domagoi Pavlovic (2), Arnar Arnarsson (1).
Im Tor: Nebojsa Simic (1.- 26. mit 3 Paraden), Silvio Heinevetter (27.- 60. mit 4 Paraden). 

Zeitstrafen: Pusica (8.), (28.), Zeitz (42.), Padshyvalau (50.) – Lemke (10.), Arnarsson (18.), (36.), Kühn (21.), Pavlovic (34.), Häfner (48.)

Spielfilm: 2:3 (5.), 5:4 (10.), 8:6 (15.), 8:11 (20.), 12:12 (25.), 14:14 (30.), 16:17 (35.), 20:17 (40.), 20:17 (45.), 22:20 (50.), 23:22 (55.), 24:24 (60.)

Schiedsrichter: Simon Reich und Hanspeter Brodbeck

Zuschauer: keine

Spieltagspartner: Bei den Spielen gegen die MT Melsungen werden wir von unserem Team 17-Partner, der Volksbank Herford-Mindener Land, unterstützt!

© GWD Minden – vog / Foto Alibek Kaesler

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden