Christoph Reißky fällt nach Schulter-OP lange aus
Allgemein | 10. Sep 2020

Schlechte Nachrichten für Christoph Reißky und GWD Minden. Der Halbrechte ist wegen einer Schulterverletzung im Wurfarm operiert worden und wird wahrscheinlich für wenigstens sechs Monate ausfallen. Für die Ostwestfalen beginnt jetzt die Suche nach einem Ersatz auf dieser Position.

„Das tut mir für Christoph wahnsinnig leid und ich wünsche ihm, dass die Reha erfolgreich verlaufen wird. Er war als Backup für Christoffer Rambo eine feste Größe in unseren Planungen. Wir werden nun über Möglichkeiten einer Nachverpflichtung nachdenken und den Markt sondieren“, sagt Frank von Behren.

Reißky hatte sich die Verletzung bei einer Aktion im Training zugezogen. „Es handelt sich um einen Sehnenriss in der Schulter. Christoph wurde am Mittwoch vom Spezialisten Dr. Hedtmann in Hamburg operiert und kann bereits am morgigen Freitag das Krankenhaus verlassen. Wir gehen davon aus, dass er bis Mitte März ausfallen wird“, sagt Mannschaftsarzt Dr. Jörg Pöhlmann.

Der 25-Jährige war im Juli 2019 von den Füchsen Berlin an die Weser gewechselt und hatte in der vergangenen Saison in 26 Spielen 24 Tore erzielt.

 

© GWD Minden – bra

Melitta Harting Porta Möbel e.on BKK Melitta plus GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden