Carstens: „Wir wollen das Spiel gewinnen“
Bundesliga | 31. Okt 2017

Ein Viertel der Saison 2017/2018 ist in der DKB Handball-Bundesliga bereits gespielt. Da wird bei GWD Minden ein erstes Fazit gezogen, gleichzeitig geht der Blick auf die restlichen Partien bis zum Jahresende. Aber egal, was war oder kommen wird: am Donnerstag sollen gegen den VfL Gummersbach beide Punkte in der KAMPA-Halle bleiben!

„Mit unserer bisherigen Punkteausbeute sind wir mit Sicherheit im Soll. Ich sehe aber vor allen Dingen die spielerische Entwicklung in der Mannschaft sehr positiv“, sagt Frank von Behren, seines Zeichens Sportlicher Leiter bei den Grün-Weißen. Besonders die Bereitschaft zum Tempospiel zahle sich nach und nach aus, so der frühere Nationalmannschafts-Kapitän. Den bisherigen acht Zählern auf dem GWD-Konto soll sich nach von Behrens Wünschen bis zum Jahresende noch wenigstens eine Handvoll hinzu gesellen. Gelegenheit dazu haben die Grün-Weißen, treffen sie doch bei den Gastspielen in Lemgo (12. November), Hüttenberg (25. November) und Lübbecke (21. Dezember) auf Gegner in Augenhöhe. Vor heimischem Publikum könnte auch gegen Hannover-Burgdorf (07. Dezember) und die HSG Wetzlar (26. Dezember) eine Überraschung möglich sein. Vor allem aber am kommenden Donnerstag, wenn der Tabellenvorletzte aus Gummersbach in der KAMPA-Halle zu Gast ist, heißt es: „Wir wollen das Spiel gewinnen!“

Der VfL, in der vergangenen Saison nur mit großer Not und nach einem Trainerwechsel, dem Abstieg entronnen, tut sich auch in der aktuellen Spielzeit schwer. Nach dem Heimsieg gegen Frisch Auf! Göppingen und dem Auswärtserfolg in Stuttgart konnten die Oberbergischen erst zweimal jubeln. Doch auch beim VfL wird gerechnet und man schielt auf die Punkte in Minden. Trainer Dirk Beuchler: „Es wird schon ein schweres Spiel, aber wir werden ordentlich Gas geben und natürlich versuchen, die Punkte mit nach Gummersbach zu nehmen.“ Auf seinen treffsicheren Linksaußen Marvin Sommer muss Beuchler allerdings wegen eines Muskelfaserrisses verzichten.

Auch beim GWD-Team hat die medizinische Abteilung ein Wörtchen bei der Mannschaftsaufstellung mitzureden. Bei Anton Mansson ist ein Infekt erneut ausgebrochen, so dass hinter seinem Einsatz ein großes Fragezeichen steht. Keeper Kim Sonne wird nach seinem Bandscheibenvorfall zwar noch fehlen, er hat aber mittlerweile schon wieder die ersten Schritte auf dem Handballfeld gemacht. Alle übrigen, einsatzfähigen Akteure nimmt Trainer Frank Carstens in die Pflicht: „Es wird vor allem auf unser Umschaltverhalten ankommen und darauf, dass wir ein gutes Tempospiel entwickeln können. Wir wollen die Konstanz unserer Leistungen fortsetzen. Für uns ist das am Donnerstag ein Spiel, in dem wir einfach punkten müssen.“

Auch wenn es Tickets für die Begegnung der beiden Altmeister noch bei allen Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse gibt, rechnet man mit einer guten Kulisse in der KAMPA-Halle. Anwurf ist am Donnerstag um 19.00 Uhr. Das Spiel wird von den Hammer Heimtex-Märkten präsentiert.

© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport