Bittere Niederlage in Balingen
Saison 21/22 Spielberichte | 11. Sep 2021

Auch im zweiten Spiel der Saison muss sich das Team von Trainer Frank Carstens geschlagen geben! Auswärts bei der HBW Balingen-Weilstetten mussten die Mindener eine bittere 21:27 (11:15) Niederlage einstecken.

In einer zu Beginn ausgeglichenen Partie auf Augenhöhe waren es auf Seiten der Gäste aus Ostwestfalen vor allem ein erstärkter Malte Semisch und eine aufgeweckter Amine Darmoul die für Akzente sorgten. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte mussten die Grün-Weißen sich dann zu häufig am Torwart Mario Ruminsky der Balinger geschlagen geben! Das gute Kreisspiel der Gallier sowie ein nicht zu stoppender Vladan Lipovina sorgten dann dafür, dass das Team von Trainer Frank Carstens mit einem 11:15 Rückstand in die Kabine gehen musste.

Ruminsky sorgte auch in Halbzeit für frustrierte Gesichter bei den Mindenern. Zwar stand man in der eigenen Abwehr recht ordentlich und konnte auch den einen oder anderen Ball gewinnen, jedoch konnte daraus kein Tempospiel resultieren. Bis zur Mitte des zweiten Durchganges konnten Malte Semisch und seiner Vorderleute den Vorsprung noch in greifbarer Nähe halten, sich aber nicht vom Pausen-Rückstand erholen. So mussten die Mindener sich schlussendlich den starken Balingern geschlagen geben und verlieren die Partie am Ende mit 21:27.

Am kommenden Samstag, den 18.09.21 treten die Mindener erneut auswärts beim HC Erlangen an.

Stimmen zum Spiel:

Frank Carstens: „Ich glaube das wir ganz gut ins Spiel kommen und in der Deckung gute Momente haben, aber wir können nicht den Ball gewinnen. Wir haben dann auch noch Pech dazu und für unser Leistungsniveu sind die Situationen dann zu viel! Wir müssen noch viel dazu lernen. Balingen kann da vieles schon besser und hat verdient heute gewonnen! Wir hatten unseren Chancen, wir haben uns welche erspielt, aber müssen da noch besser werden!“

Moritz Strosack: „Ich habe mich gefreut wieder vor so vielen Zuschauern zu spielen und dann natürlich noch so eine Leistung, das macht einfach Spaß! Das war ein super Spiel von uns. Wir haben weniger technische Fehler gemacht als in Kiel und sind in Angriff und Abwehr heute sehr konsequent gewesen.“

Torschützen GWD: Mats Korte (4), Mohamed Amine Darmoul (4), Lucas Meister (3), Nikola Jukic (3), Max Staar (3), Niclas Pieczkowski (2), Miro Schluroff (1),
Tomás Urban (1).
Im Tor: Malte Semisch (1.- 60. mit 11 Paraden davon 1 Siebenmeter).

Torschützen HBW: Moritz Strosack (7), Vladan Lipovina (6), Tim Nothdurft (4), Björn Zintel (3), Jona Schoch (3), Gregor Thomann (1), Fabian Wiederstein (1), Lukas Saueressig (1), Tobias Heinzelmann (1).
Im Tor: Mario Ruminsky (1. – 60. Minute mit 17 Paraden).

Zeitstrafen: Jukic (13.), Meister (34.), Staar (52.) – Lipovina (12.), Strosack (32.), Wiederstein (51.)

Spielfilm: 2:2 (5.), 4:3 (10.), 7:7 (15.),10:8 (20.), 12:10 (25.), 15:11 (30.), 18:14 (35.), 18:14 (40.), 19:16 (45.), 23:17 (50.), 26:19 (55.), 27:21 (60.).

Schiedsrichter: Robert Schulz und Tobias Tönnies

Zuschauer: 1.900

Spieltagspartner: Bei den Spielen gegen die HBW Balingen-Weilstetten werden wir von unserem Team 17 Partner WAGO unterstützt.

© GWD Minden goe – Foto: Thomas Schips

 

Melitta Harting Porta Möbel WEZ Wago GWD Pool
EDEKA Barre Mindener Tageblatt DENIOS Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden