Bekenntnis zur Region
GWD-Pool | 24. Mai 2017

Fachmännische Beratung bei Mindener Firma SichTel

Auf der Webseite der Mindener Firma Sicherheitstechnik und Telekommunikation GmbH, bekannt als SichTel, stößt man auf ein interessantes Video. Es zeigt einen Bandeneinbruch in eine Tankstelle. Nach 40 Sekunden stürmen die Täter mit reichlich Beute aus dem Laden. Die Antwort von SichTel: Nebel. Die auf schnellen Bruch spezialisierten Täter stehen Sekunden nach dem Bruch in einem Nebel der fast schlagartig den ganzen Verkaufsraum einhüllt. Da finden sie ihre Beute nicht, vielleicht gerade noch den Ausgang.

Ein Beispiel aus der großen Bandbreite der Möglichkeiten sich vor unerwünschten Besuchern zu schützen. Die vorsorgende Sicherung von Hab und Gut gegen Feuer und Einbruch bekommt immer größere Bedeutung, wissen die SichTel-Geschäftsführer André Rutha und Andreas Döpking. In ihrem Geschäft an der Königstraße 141 haben sie für jedes Sicherheitsproblem an Gebäuden, ob Fimenkomplex, Büro, Verkaufsladen, Werkstatt, Laden oder Ein- oder Mehrfamilienwohnhaus die passende Lösung. Optimal abgewogen zwischen Sicherungsbedürfnis, Geldbeutel und Bedienungskomfort.

Dabei ist die Komplettlösung genauso im Angebot wie der Weg zum Rundum-Sicherheitsgefühl in Einzelschritten. Fachkompetente Beratung steht dabei an erster Stelle. Ob Antriebstechnik für das Garagentor oder Tresor, ob Videoüberwachung oder einstellbare Jalousienbewegung oder per Handy kontrollierbare Videoüberwachung: Die Fülle an verfügbaren Sicherheitseinrichtungen ist groß. Großes technisches Knowhow und Wissen über das Angebot sind notwendig. Deshalb liegt ein Kernpunkt im Angebot und Service des 1996 in Petershagen gegründeten und seit 1998 in Minden an der Königstraße ansässigen Unternehmens in fachmännischer Beratung.

Auch beim Brandschutz, der frühzeitigen Warnung im Fall der Fälle gilt: Nicht die billigste Lösung ist die beste, sondern die sicherste, zuverlässige und nachhaltigste. Das fängt beim richtigen Rauchmelder an. „Falsch angebracht, nutzt er wenig“, nennt André Rutha einen der Hauptfehler. Und Billigangebote geben schnell ihren Geist auf, ergänzt Andreas Döpking. Auch in diesem Bereich ist man mit der fachmännischen Beratung auf der sicheren Seite. Sich Tel bietet darüberhinaus in gleicher Weise Bau und Service für Telefonanlagen bis zu 100 Anschlüsse.

Bei Anderas Döpking ist der Weg zur Unterstützung der GWD-Handballer fast zwangsläufig: „Ich stamme aus Dankersen“, sagt der 45-Jährige, der in der Jugend auch bei den Grün-Weißen spielte. André Rutha (50) ist als Zuschauer gern bei den Handballspielen. Mit der Mitgliedschaft im GWD POOL100 wollen sie ihr Bekenntnis zum sportlichen Image der heimischen Region ablegen. Die Möglichkeiten, damit auch Kontakte zu pflegen und zu knüpfen, nehmen die beiden Experten für Sicherheit gern mit.

Hartmut Nolte

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport