Verletzungssorgen bei GWD: Auch Freitag und Michalczik fallen aus
Bundesliga | 05. Nov 2015

Der Oktober hat im GWD-Team seine Spuren hinterlassen. Nach acht, oft sehr intensiven und kämpferischen Spielen, haben einige Spieler mit Blessuren zu kämpfen.

Am Schlimmsten hat es dabei wohl Moritz Schäpsmeier erwischt, der sich beim Spiel in Springe einen schweren Bluterguss einfing und anschließend sogar operiert werden musste. Moritz kann das Krankenhaus vielleicht zu Beginn der nächsten Woche wieder verlassen und wird noch bis in den Dezember hinein ausfallen.

Zweites „Opfer“ ist Miladin Kozlina. Der Slovene fehlte bereits im Spiel gegen den VfL Eintracht Hagen wegen einer gebrochenen Rippe. Sein Ausfall dürfte etwa vier Wochen dauern. „Vielleicht aber auch nur zwei Wochen. Das ist bei ihm ab und zu möglich“, hofft Trainer Frank Carstens.

Eine Überlastung im Fuß bereitet Florian Freitag seit der letzten Partie Probleme. „Wir werden jetzt in Absprache mit Frank Carstens über das weitere Vorgehen entscheiden“, lautet hier die Aussage von Mannschaftsarzt Dr. Jörg Pöhlmann.

Marian Michalczik, der am Samstag sein Bundesliga-Debut feierte erwischte es im Abschlusstraining der DHB-Junioren vor dem Länderspiel gegen die Schweiz. Beim Mindener Youngster wurden Mikrofrakturen im Knie diagnostiziert. Auch Michalczik wird damit mehrere Wochen ausfallen.

© GWD Minden – bra

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport