Unglückliche Niederlage in Solingen
Saison 16/17 Bundesliga Spielberichte | 01. Okt 2016

Das Auswärtsspiel beim Bergischen HC konnte von dem Mindener Team nicht erfolgreich gestaltet werden. Die Mannschaft von der Weser verlor 27:25 (14:12). Durch jeweils eine schlechte Phase pro Halbzeit konnten die Gastgeber davonziehen.

Nach der 1:0-Führung für den Bergischen HC konnten die Grün-Weißen von Trainer Frank Carstens nach 10 Minuten 5:3 in Führung gehen. Die beiden Rückraumspieler Dalibor Doder und Christoffer Rambo erzielten in dieser Phase jeweils zwei Treffer. Danach verloren die Mindener den Faden im eigenen Angriffsspiel. Bis zur 17.Minute drehten die Bergischen die Partie und gingen ihrerseits 9:5 in Front. Wieder war es Doder der viel Verantwortung übernahm, diesmal jedoch zwei Mal mit seinen Würfen am Pfosten und am gegnerischen Torhüter Björgvin Gustavsson scheiterte. Auch in der Folgezeit bekamen die Ostwestfalen keinen Zugriff auf das Spiel, blieben mit ihren Aktionen häufig am Schlussmann der Gastgeber hängen. Mit den Treffern zum 11:6 (Alexander Oelze) und  12:7 (Tomas Babak) bauten die Spieler von Trainer Sebastian Hinze den Vorsprung auf fünf Treffer aus.

Mit einem 3:0-Lauf der Dankerser mit erfolgreichen Abschlüssen von Alexandar Svitlica über Rechtsaußen sowie Moritz Schäpsmeier und Charlie Sjöstrand konnte der Rückstand wieder auf zwei Tore verkürzt werden. Wieder war es Svitlica, der mit einem wichtigen Wurf 40 Sekunden vor der Pause zum 14:12-Halbzeitstand traf. Allerdings kam die Mannschaft aus Wuppertal und Solingen kurz vor dem Pausenpfiff nochmal zu einer guten Wurfchance aus dem Rückraum. Youngster Marian Michalczik blockte durch gutes Stellungsspiel den Versuch von Maximilian Hermann.

Gleiches Bild zu Beginn der zweiten Spielhälfte. Mittelmann Doder vom Siebenmeterpunkt und Rückraumschütze Rambo übernahmen Verantwortung, konnten allerdings beide in diesen Szenen nicht treffen. Die Bergischen waren mit den ersten Angriffen erfolgreicher und erhöhten wieder auf vier Tore. In Überzahl waren die Gäste aus Minden deutlich erfolgreicher. Obwohl das gegnerische Team einen zusätzlichen Feldspieler für den Torwart einwechselte, kamen die Männer von Frank Carstens durch gute Defensivarbeit zu zwei Ballgewinnen und konnten die danach erarbeiteten Chancen erfolgreich verwandeln. Rückraumschütze Marian Michalczik tankte sich mit einer super Einzelleistung bis zum Kreis durch, wurde gefoult und traf dennoch zum 14:16 aus Sicht der Gäste.

Wie in der ersten Halbzeit entwickelte sich nun wieder eine schlechtere Phase der Mindener, die sich immer wieder am starken Schlussmann Gustavsson die Zähne ausbissen. In der 49. Spielminute traf der reaktivierte Viktor Szilagyi zum 21:16 für den HC. Kurz nach dem Anschlusstreffer durch Christoffer Rambo musste Abwehrspezialist Miladin Kozlina das Spielfeld nach der dritten Zeitstrafe verlassen (49.). Südmeier mit zwei starken Aktionen sowie Marian Michalczik warfen die Grün-Weißen sieben Minuten vor Spielende nochmal in Schlagdistanz. Zwei Minuten noch zu spielen und Dalibor Doder brachte das Leder zum 25:23 im gegnerischen Kasten unter. Die Bergischen waren allerdings abgeklärt genug, konnten im direkten Gegenzug wieder auf den alten Abstand erhöhen und gewannen das Spiel am Ende mit 27:25.

Torschützen GWD: Christoffer Rambo (8), Marian Michalczik (4), Dalibor Doder (4/1), Aleksandar Svitlica (3/1), Charlie Sjöstrand (2) Sören Südmeier (1), Moritz Schäpsmeier (1), Joakim Larsson (1).

Im Tor: Gerrie Eijlers (1.-45. mit 4 Paraden), Kim Sonne Hansen  (45.-60. mit 6 Paraden).

Bergischer HC: Arnor Gunnarsson (5/3), Tomas Babak (4), Maximilian Hermann (4), Alexander Oelze (4/2), Moritz Preuss (3), Viktor Szilagyi (2), Bogdan Criciotoiu (2), Christian Hoße (2), J. Artmann (1)

Im Tor: Björgvin Gustavsson (1.-60. mit 12 Paraden, davon ein Siebenmeter) , Christopher Rudeck (bei einer Zeitstrafe)

Spielfilm: 2:3 (5.), 4:5 (10.), 8:5 (15.), 10:6 (20.), 12:9 (25.), 14:12 (30.), 16:14 (35.), 18:14 (40.), 20:15 (45.), 23:18 (50.), 24:21 (55.), 27:25 (60.).

Strafminuten: Criciotoiu (19./34.), Hermann (24.), Gustavsson (36.) – Kozlina (27./46./49.)
Rote Karte: Miladin Kozlina (49. – Drei Zeitstrafen)

Zuschauer: 2.433
Schiedsrichter: Grobe, Sebastian / Kinzel, Adrian

© GWD Minden – lha

Es lebe der Sport
Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport