„Treffen zum Spitzenspiel“ gegen Erlangen
Bundesliga | 24. Mai 2016

Nach dem Aufstieg in die erste Bundesliga geht es für die Mannschaft von GWD Minden im Prestige-Duell gegen den Tabellenführer HC Erlangen. Die Mittelfranken können mit einem Sieg die letzten Zweifel an der Meisterschaft beseitigen.

Die Mission Wiederaufstieg wurde erfüllt. Jetzt möchte GWD-Trainer Frank Carstens mit seiner Mannschaft ein Ausrufezeichen gegen den Mitaufsteiger setzen und sich bereits für nächste Saison in Position bringen. „Wir wollen zeigen, dass wir das Spiel in eigener Halle unbedingt gewinnen wollen“, gibt Carstens die Marschroute vor. Er sieht in Erlangen einen Gegner auf Augenhöhe, jedenfalls wenn es um die Abwehr und das Positionsspiel geht. Im Tempospiel, vor allem in der ersten Phase nach einem Ballgewinn, hat der Gast leichte Vorteile.

Ein Blick auf die Tabelle verdeutlicht die Konstanz des HC in der aktuellen Serie. Bei drei Niederlagen konnten in dem bisherigen Saisonverlauf 33 Siege verbucht werden. Beeindruckende 67:7 Punkte und nur 909 Gegentore sind die Bestwerte im Vergleich mit allen anderen Zweitligisten. Die besten Torschützen und entscheidenden Spieler auf Seite der Erlanger sind Nikolai Link im linken Rückraum und Martin Stranovsky auf Rückraum Mitte. Bei dem 19. Heimspielsieg in Folge konnte die Mannschaft von Trainer Robert Andersson in der vergangenen Woche einen Zuschauerrekord aufstellen. Über 8000 Zuschauer besuchten die Partie gegen TUSEM Essen.

In der Vorbereitung auf die Begegnung kämpfte die GWD-Mannschaft mit einem Grippevirus, der einige Spieler erwischt hatte. Trotzdem konnten sich die Grün-Weißen nach den Aufstiegsfreuden und einer kurzen Trainingspause nach dem Aue-Spiel zumindest spieltaktisch auf den kommenden Gegner vorbereiten. „Unsere Angriffsqualität wird entscheidend sein. Im Hinspiel sind wir in der letzten Viertelstunde genau daran gescheitert und haben das Spiel eindeutig in der Offensive verloren. Jetzt werden wir versuchen die nötige Portion Risiko zu finden“, spielt GWD-Coach Carstens auf die Wichtigkeit seiner Angriffsformation an. Um Variabel aufgestellt zu sein, werden die beiden A-Jugendlichen Mats Korte und Marian Michalczik mit von der Partie sein.

Das Spiel wird am Mittwoch von den beiden Unparteiischen Immel/Klein um 20:00 Uhr in der KAMPA-Halle angepfiffen. Die Tageskasse öffnet um 18:00 Uhr.

©  GWD Minden – lh

Harting Melitta Porta Möbel e.on GWD Pool
Wago EDEKA Barre Mindener Tageblatt WEZ Gufried Hummel Select HDZ-NRW Stadt Minden AS Sport